TV-Streaming-Dienst

ProSieben-Sender laufen künftig bei Zattoo

04. April 2014
Die Sendergruppe ProSiebenSat.1 macht es dem Rivalen RTL nach und verbreitet künftig sechs Kanäle über den Online-Dienst Zattoo.

Nach der Kooperation mit dem schwedischen Streaming-Service Magine sei die Zusammenarbeit mit Zattoo der nächste logische Schritt, sagte Vorstandsmitglied Conrad Albert der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Mit dem Fernsehen über das Internet soll speziell die Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen an das klassische TV-Programm mit Werbeunterbrechung gewöhnt werden. Neben den Sendern Pro Sieben und Sat.1 werden auch Kabel eins, Sixx, Sat.1 Gold und Pro Sieben Maxx über Zattoo laufen. Finanzielle Details nannte Albert nicht.

Neben dem Angebot über gebündelte Streaming-Dienste arbeitet ProSiebenSat.1 auch an eigenen Apps, um die einzelnen Sender direkt auf dem Smartphone oder Tablett zu schauen. Für den Frauensender Sixx gibt es ein solches Angebot bereits, weitere Kanäle dürften laut der Zeitung in den nächsten Monaten kommen. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus