Finance IT


Niemöller steigt auf

Provinzial schafft IT-Vorstandsposten

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Im Vorstand des Versicherungskonzerns Provinzial Nordwest gibt es erstmals ein eigenes IT-Ressort. Thomas Niemöller übernimmt die Aufgaben von Gerd Borggrebe.
Thomas Niemöller übernimmt bei der Provinzial Nordwest das neue Vorstandressort IT.
Thomas Niemöller übernimmt bei der Provinzial Nordwest das neue Vorstandressort IT.
Foto: Provinzial Nordwest Holding

Aus eins mach zwei: Der Provinzial Nordwest Konzern aus Münster hat im Oktober ein eigenes Vorstandsressort rund um die IT gegründet. Formal umfasst das Ressort die Bereiche IT, IT-Koordination, Betriebsorganisation und Prozessmanagement. Die Verantwortung liegt bei Thomas Niemöller.

Damit übernimmt der 42-Jährige Aufgaben, die bisher bei Gerd Borggrebe angesiedelt waren. Borggrebe bleibt im Vorstand und ist wie bisher für das Privatkundenressort zuständig. Außerdem fungiert er als Arbeitsdirektor des Konzerns.

Ein Eigengewächs

Der neue IT-Vorstand ist ein Eigengewächs: Niemöller kam 2002 zur Westfälischen Provinzial. Bereits ein Jahr nach seinem Einstieg wurde er zum Abteilungsleiter IT-Koordination berufen. Seit 2005 verantwortet er als Hauptabteilungsleiter unter anderem die Anwendungsentwicklung für die Sparte Leben/Komposit. Niemöller leitete verschiedene IT-Großprojekte, beispielsweise konsolidierte er die unterschiedlichen IT-Anwendungslandschaften innerhalb der Provinzial Nordwest.

Im Zuge der Neuaufstellung der Firmenspitze erklärte Vorstandschef Ulrich Rüther die "Verschlankung und Gestaltung von Prozessen" zu Schwerpunktthemen des Konzerns. Über den neuen IT-Vorstand sagte er, Niemöller kenne die IT des Hauses wie kein Zweiter.