Snapdragon 615 für Smartphones und Tablets

Qualcomm bringt 64-Bit-CPU mit acht Kernen

26. Februar 2014
Christian Vilsbeck war viele Jahre lang als Senior Editor bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf langjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück.
Qualcomm kündigt auf dem Mobile World Congress in Barcelona mit dem Snapdragon 615 den ersten 8-Core-Prozessor mit 64-Bit-Technologie für Smartphones und Tablets an. Der ARM-basierende Chips soll im dritten Quartal 2014 in Samples ausgeliefert werden.

Bei den mobilen Prozessoren für SmartphonesSmartphones übertrumpfen sich die Hersteller derzeit gegenseitig. Mediatek wirft mit dem M6732 einen 64-Bit-ARM-Prozessor mit Quad-Core-Technologie ins Rennen. Verfügbar wird er erst im dritten Quartal 2014 sein. Vorher macht es auch wenig Sinn, denn es fehlt ein 64-Bit-Android von GoogleGoogle. Intel hat dagegen ein 64-Bit-x86-Android für den neuen Atom Z3480 gleich mit im Gepäck. Entsprechend erwartet Intel schon im zweiten Quartal 2014 erste Smartphones mit dem 64-Bit-Prozessor. Alles zu Google auf CIO.de Alles zu Smartphones auf CIO.de

Das Qualcomm nun gleich einen 8-Core-Prozessor mit 64-Bit-Architektur für Smartphones und TabletsTablets ankündigt, darf zumindest etwas verwundern. Zum einen hat Qualcomms Senior Vice President Anand Chandrasekher die 64-Bit-Fähigkeit von Apples A7 bei dessen Vorstellung noch als Marketing-Gimmick abgetan. Desweitern hat Chandrasekher im August 2013 bei der Ankündigung eines ersten 8-Core-Chips von Mediatek entsprechende Pläne als dumm bezeichnet. Weder von 64 Bit noch von acht Kernen hätten Anwender einen Nutzen. Alles zu Tablets auf CIO.de

Verbreitet: Qualcomms Snapdragon-Prozessoren sind in sehr vielen Smartphones und Tablets verbaut.
Verbreitet: Qualcomms Snapdragon-Prozessoren sind in sehr vielen Smartphones und Tablets verbaut.

Mit der Ankündigung des eigenen Snapdragon 615 wolle Qualcomm nun aber die Benutzererfahrungen in Highend-Smartphones und -Tablets neu definieren. Die 64-Bit-Funktionalität sei nun eine Anforderung im mobilen Highend-Segment. Mit dem 8-Core-Chip könne man die Bedürfnisse der Anwender erfüllen. Neben dem Snapdragon 615 hat Qualcomm auch den 64-Bit-fähigen Snapdragon 610 mit vier Kernen angekündigt.

Qualcomms neue Snapdragon 610 und 615 nutzen die ARMv8-Architektur mit Cortex-A53-Kernen. Die Chips warten mit einem integrierten LTE-Modem der Kategorie 4 (150 MBit/s) auf. Als Grafikeinheit dient der Adreno 405 von Qualcomm. Damit unterstützen die Chips DirectX 11.2 sowie Open GL ES3.0. Die System on Chip (SoC) Snapdragon 610 und 615 verfügen außerdem über WLAN-Support 802.11ac, Bluetooth 4.1 und steuern Displays mit Auflösungen 2560 x 1600 Bildpunkten an.

Qualcomm liefert die neuen Snapdragon 610 und 615 voraussichtlich im dritten Quartal in ersten Samples aus. Smartphones oder Tablets mit den Chips erwartet Qualcomm im vierten Quartal 2014.

Links zum Artikel

Themen: Google, Smartphones und Tablets

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus