iPad


Tipps, Apps, Praxis

Ratgeber: Das iPad im professionellen Einsatz

23. September 2011
Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.

Apps für Admins

Administratoren, die im Netzwerk Windows-Server einsetzen, erhalten mit dem iPad umfangreiche Möglichkeiten, das Netzwerk auch von unterwegs aus im Auge zu behalten und einzelne Aufgaben durchzuführen. Mit der kostenlosen App Teamviewer HD können sich Admins mit dem iPad mit Windows-Rechnern verbinden.

Hilfreich: Per Teamviewer HD kann man vom iPad auf einen Windows-PC zugreifen.
Hilfreich: Per Teamviewer HD kann man vom iPad auf einen Windows-PC zugreifen.

Die Freeware Teamviewer gibt es auch für Windows. Damit eine Fernwartung möglich ist, muss der Anwender auf dem Gast-PC die Freeware Teamviewer herunterladen und starten. Eine Installation der Software ist möglich, aber keine Voraussetzung für eine Fernwartung. Admins, die Teamviewer regelmäßig nutzen wollen, sollten sich die Pro-App kaufen.

Administratoren in Windows-Netzwerken benötigen für die Fernwartung in den meisten Fällen das RDP-Protokoll. Hierfür sind ebenfalls zahlreiche Apps verfügbar.

Informativ: Admins können sich per App mal eben die Geräte im Netzwerk anzeigen lassen.
Informativ: Admins können sich per App mal eben die Geräte im Netzwerk anzeigen lassen.

Eine der bekanntesten ist iTAP RDP für 9,99 Euro. Sie können mit der App per RDP auf Rechner mit Windows XP/Vista und Windows 7 zugreifen und natürlich auch auf Server mit Windows Server 2000/2003/2008/2008 R2. Die App Remote Desktop Lite von Mocha ist kostenlos und funktioniert in den meisten Fällen ebenso problemlos.

Eine sehr wertvolle und kostenlose App ist auch der IP Network Scanner Lite. Dazu scannt die App das Netzwerk. Sie können den Geräten nach dem Scanvorgang ein Icon und eine Funktion zuweisen, sodass diese beim nächsten Scanvorgang berücksichtigt werden. Die kostenlose Lite-Version der Apps ist auf fünf Geräte limitiert. Für 3,99 Euro bekommen Sie die Vollversion, die keine Einschränkungen aufweist.