BroadGroup Report

Rechenzentren im Umbruch

Bernhard Haluschak ist als Redakteur bei der IDG Business Media GmbH tätig. Der Dipl. Ing. FH der Elektrotechnik / Informationsverarbeitung blickt auf langjährige Erfahrungen im Server-, Storage- und Netzwerk-Umfeld und im Bereich neuer Technologien zurück. Vor seiner Fachredakteurslaufbahn arbeitete er in Entwicklungslabors, in der Qualitätssicherung sowie als Laboringenieur in namhaften Unternehmen.
Die Nachfrage nach immer mehr Cloud-Dienstleistungen wie Software- oder Infrastructure-as-a-Service zwingen die Rechenzentren zum Umdenken. Ein Report der BroadGroup informiert, auf was sich IT-Verantwortliche zukünftig in einem Data Center einstellen müssen.

Cloud-Service-Angeboten wachsen unaufhaltsam. Laut der BITKOM werden die Einnahmen in Deutschland 2013 auf zirka vier Milliarden Euro geschätzt. Dia Hauptanwender kommen dabei aus dem SME-Bereich (Small Medium Enterprise). Laut den Experten decken Cloud-Dienste wie Software-as-a-Service etwa 50 Prozent und Infrastructure-as-a-Service zirka 30 Prozent des Marktes ab. Tendenz Steigend.

Aufgrund der strengen Datenschutzbestimmungen und Compliance-Regularien sind viele Kunden immer noch gegenüber den Cloud-Anbieter skeptisch. Deshalb bestehen Bestrebungen ein Cloud Zertifizierungssystem in Deutschland zu etablieren, das die gesetzlichen Verpflichtungen sowie entsprechenden Businessprozesse und Interoperabilitäten bewertet. Federführen ist dabei das EuroCloud-Forum in Deutschland. Dieses will auf nationaler und europäischer Ebene eine Cloud-Zertifizierung als anerkannten Industriestandard entwickeln, ähnlich einem DIN- oder ISO-Standard.