Cloud Computing


Video-Webcast

Rechtssicherheit in der Public Cloud

21. November 2012
Wie muss der rechtliche Rahmen für Datenverarbeitung in der Public Cloud aussehen? Schauen Sie sich jetzt on-Demand unseren Webcast zu diesem Thema an.
In vielen Unternehmen steht Budget für Cloud-Initiativen bereit.
In vielen Unternehmen steht Budget für Cloud-Initiativen bereit.
Foto: alphaspirit - Fotolia.com

Spätestens seit der Novelle des Bundesdatenschutzgesetzes sind die Regeln definiert. Die EU forcierte zudem mit der Neuordnung der EU-Datenschutzrichtlinie im Januar 2012 das Thema Sicherheit in der Cloud. Doch die Cloud abzusichern – technologisch und vor allem rechtskonform – ist eine große Herausforderung für die Unternehmen, und sie geht weit über die IT hinaus. Die neuen Optionen für die IT-Infrastruktur fordern eine Unternehmensstrategie, die beides unter einen Hut bringt: die Vorteile des Cloud ComputingCloud Computing nutzbar zu machen, ohne die juristischen Rahmenbedingungen zu verletzen. Alles zu Cloud Computing auf CIO.de

Mit einer Reihe von Fragen zur rechtssicheren Gestaltung von Cloud Computing und welche technologischen Lösungen es dafür gibt, befassen sich in einem Video-Webcast von Computerwoche und TecChannel der IT-Rechtsanwalt Horst Speichert und Thorsten Steding, Kundenservice-Manager der IT-Security-Firma Symantec.cloud.

Die Aufzeichnung des Webcasts können Sie jetzt bei uns on-Demand abrufen. Die beiden Experten liefern Antworten zu folgenden Fragen:

  • Welche Schritte sind obligatorisch beim Weg in die rechtssichere Cloud (EU-weit und weltweit)?

  • Worauf ist beim Abschluss eines „Cloud-Vertrags“ zu achten, um im Ernstfall nicht in die Haftung genommen werden zu können?

  • Warum lassen sich E-Mail- und Web-Kommunikation durch gehostete Services besser schützen als mit On-Premise-Lösungen?

  • Mit welchen Garantien des Cloud-Dienstleisters lässt sich das eigene Unternehmen wirklich absichern?

Registrieren Sie sich jetzt und schauen Sie sich den Video-Webcast an. Zur Webcast-Anmeldung