Stellenausschreibung

Recruiting: Talente wollen Spaßfaktor

24. April 2012
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
US-Wissenschaftler haben in eiern Studie untersucht, welchen Einfluss der Spaß bei Arbeit und Jobsuche hat. Gehalt und Weiterentwicklung sind weniger wichtig.

Gerade Talente gesuchter Fachrichtungen wie Informatik oder Ingenieurswissenschaften werden von Unternehmen gezielt umworben. Personalabteilungen arbeiten hart, um die Besten eines Fachs zu rekrutieren. Dafür ist es für die Unternehmen besonders hilfreich, wenn sie wissen, nach welchen Kriterien Talente sich für einen Job entscheiden.

Spaß bei der Arbeit ist Talenten wichtiger als Gehalt und Weiterbildung.
Spaß bei der Arbeit ist Talenten wichtiger als Gehalt und Weiterbildung.
Foto: Kurhan - Fotolia.com

Wissenschaftler, die sich in der Vergangenheit mit diesem Thema beschäftigt haben, fanden die folgenden Faktoren als besonders wichtig für die Job-Entscheidung: GehaltGehalt, Weiterentwicklungsmöglichkeiten, die Aufgaben, das Umfeld und das Unternehmensimage. Alles zu Gehalt auf CIO.de

Forscher der US-amerikanischen Pennsylvania State University und der Towson University haben nun untersucht, welchen Einfluss der Spaß auf die Job-Auswahl hat. Unter Spaß verstehen sie jede soziale oder zwischenmenschliche Aktivität, die einem Angestellten Vergnügen, Freude oder Spaß bereitet. Mit ihrer Studie wollten die Wissenschaftler zum einen herausfinden, welchen Einfluss der Spaß-Faktor auf den Job hat. Zum anderen wollten sie ermitteln, welche Art von Spaß am Arbeitsplatz bei Bewerbern welchen Stellenwert hat.

Spaß soll Stress kompensieren

Frühere Studien haben beispielsweise gezeigt, dass Spaß am Arbeitsplatz die Produktivität der Mitarbeiter positiv beeinflusst und ihre Zufriedenheit erhöht. Für ihre Untersuchung stellen die Wissenschaftler die These auf, dass Spaß am Arbeitsplatz eine Stelle für Bewerber attraktiv macht. Ein Grund dafür könnte etwa sein, dass Jobs heutzutage oft als so stressig empfunden werden, dass eine Tätigkeit mit Spaß als höhere Arbeitsqualität empfunden werden könnte. Besonders die jüngere Generation, auf die in der Studie der Fokus liegt, könnte diese Job-Atmosphäre anlocken.