Seltene Erden

Regierung gibt 60 Millionen Euro für Forschung

10. September 2013
Seltene Metalle sind in jedem Handy, Computer oder Windrad zu finden. Der Weltmarkt wird von China beherrscht. Damit Deutschlands Industrie bei diesen High-Tech-Rohstoffen nicht völlig von Importen abhängig wird, hat jetzt die Regierung ein neues Forschungsprojekt gestartet.

Für dieses Projekt gibt der Bund maximal 60 Millionen Euro bis 2018 aus. Dabei sollen vor allem Verfahren zur Gewinnung, Aufbereitung und insbesondere zum Recycling von nichtenergetischen mineralischen Rohstoffen entwickelt werden. Forschungsministerin Johanna Wanka (CDU) sagte dazu am Dienstag in Berlin: "Seltene Erden und andere wichtige Rohstoffe sind für die Produktion von Zukunftstechnologien aus Deutschland unersetzlich." (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus