Continental

Reifen nur noch Randgeschäft

Holger Eriksdotter ist freier Journalist in Hamburg.
Nach dem Kauf von Siemens VDO im Dezember vorigen Jahres übernimmt der bisherige Konzern-CIO Paul Schwefer zusätzlich die Verantwortung für die globale Infrastruktur; Guus Dekkers, der seit 2005 das Amt des CIOs bei VDO bekleidete, ist für die IT der drei Bereiche Automotive Divisions Powertrain, Interiors sowie Chassis and Safety verantwortlich.
Elisabeth Höflich ist jetzt bei Continental für die IT der Reifendivisionen Pkw und Lkw verantwortlich.
Elisabeth Höflich ist jetzt bei Continental für die IT der Reifendivisionen Pkw und Lkw verantwortlich.

Fast jeder denkt an Autoreifen, wenn der Markenname Continental fällt. Ein Irrtum: Zwar trägt die Reifendivision mit gut sechs Milliarden Euro zum Umsatz des Konzerns bei, doch den Löwenanteil erwirtschaften längst andere Sparten. Mit der Übernahme der ehemaligen Siemens-Tochter VDO Automotive, die mehr als neun Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftete, mutiert das Reifengeschäft, mit dem der Name Continental so eng verknüpft ist, endgültig zum Randbereich im globalen Konzern.

Verantwortlich für die IT der Reifendivisionen Pkw und Lkw ist jetzt Elisabeth Hoeflich, die bis zur Übernahme als CIO von Continental Automotive Systems tätig war. Als CIO Tires steht sie rund 400 Mitarbeitern der globalen IT-Organisation für Reifen vor. Die IT-Organisation des Tochterunternehmens Contitech, das mit derzeit knapp drei Milliarden Euro zum Konzernumsatz beiträgt, wird unverändert vom Bereichs-CIO Gerold Bierbrauer geleitet.

Guus Dekkers, der von 2005 bis zum Verkauf CIO der Siemens VDO Automotive AG war, hat als CIO Automotive jetzt die Verantwortung für die IT-Aktivitäten der Bereiche Powertrain, Interiors sowie Chassis and Safety, die insgesamt runde 16 Milliarden Euro Umsatz generieren. Damit hören weltweit etwa 1.500 Mitarbeiter, die jetzt in einer einheitlichen und globalen IT-Struktur organisiert sind, auf sein Kommando.

Die Bereichs-CIOs berichten an den "alten" und "neuen" Continental Konzern-CIO Paul Schwefer, der jetzt zusätzlich die Verantwortung für die globale IT-Infrastruktur trägt. Auskunft darüber, ob sich Synergien in den IT-Organisationen beider Unternehmen ergeben und ob und in welcher Weise Teile der Infrastruktur- und Applikationslandschaften von Continental und VDO verschmolzen werden sollen, wollte Schwefer nicht geben.