CIO Auf- und Aussteiger


Wechsel von IBM

Reindl neuer CIO beim Flughafen Köln-Bonn

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Oliver Reindl ist seit Mai neuer IT-Chef des Flughafens Köln-Bonn. Vorgänger Rudolf Germer ist in den Ruhestand gegangen.

Oliver Reindl (47) ist neuer CIO des Flughafens Köln-Bonn GmbH. Der neue "Leiter des Geschäftsbereichs Informationstechnologie" trat sein Amt bereits im Mai 2014 an. Reindl berichtet an den Vorsitzenden der Geschäftsführung der Flughafen Köln-Bonn GmbH, Michael Garvens. Reindls Vorgänger als CIO, Rudolf Germer, ist in den Ruhestand gegangen.

Reindl ist gelernter Maschinenbauer und startete bei RWE

Oliver Reindl wechselte von IBM zum Flughafen Köln-Bonn.
Oliver Reindl wechselte von IBM zum Flughafen Köln-Bonn.
Foto: Flughafen Köln-Bonn

Reindl studierte von 1989 bis 1985 Maschinenbau an der Ruhr-Universität Bochum. Nach dem Studium durchlief er eine Führungskräfteausbildung beim Energieversorger RWERWE. Top-500-Firmenprofil für RWE AG

Danach sammelte er über 18 Jahre Managementerfahrung als Geschäftsbereichsleiter und Geschäftsführer in verschiedenen Firmen und Ländern. Reindls wesentlichen Aufgaben bestanden nach eigener Aussage zumeist darin, neue Organisationen aufzubauen oder bestehende Organisationen zu optimieren.

Berufliche Stationen bei IBM

Nach einem siebenjährigen Aufenthalt in Budapest bis 2005, wo Reindl als Geschäftsführer für IBMIBM den ungarischen IT-Outsourcing-Provider GISC leitete, war Reindl 2006 als Director Base Account Management verantwortlich für die großen IT-OutsourcingIT-Outsourcing-Verträge von IBM Deutschland im Automotive Sektor. Alles zu IBM auf CIO.de Alles zu Outsourcing auf CIO.de

2007 ging Reindl für über vier Jahre zur BWI Systeme GmbH, einem der Vertragspartner des Bundeswehr-Projekts Herkules (IT-Outsourcing der Bundeswehr). Dort war er als Leiter des Betriebskompetenz-Zentrums Sicherheit und DatenschutzDatenschutz für die Datensicherheit der Bundeswehr-Projekte verantwortlich. Alles zu Datenschutz auf CIO.de

Von 2011 bis 2013 war Reindl bei der IBM-Tochter Global Technology Services (GTS) Leiter Governance, Risk and ComplianceCompliance. Zum 1. Mai 2014 wechselte er zum Flughafen Köln-Bonn. Alles zu Compliance auf CIO.de

Aktuelle IT-Projekte beim Flughafen Köln-Bonn

Airbus 380 am Flughafen Köln-Bonn.
Airbus 380 am Flughafen Köln-Bonn.
Foto: Köln Bonn Airport

"Betriebsklima und Motivation der Mitarbeiter sind sehr wichtig für die Leistungsfähigkeit einer Organisation", sagt Reindl. Diese Erkenntnis habe sein Führungsverhalten maßgeblich geprägt.

Als seine wichtigsten anstehenden Aufgaben und IT-Projekte nennt er:

  • die Entwicklung eines modularen Managements-Systems zur Unterstützung und Optimierung der Bodenbetriebs

  • die Optimierung der IT-Operation

  • die Digitalisierung von Geschäftsprozessen

  • die Entwicklung und Umsetzung einer Digitalisierungsstrategie

  • die Erneuerung und Optimierung des Leitstellensystems der Flughafenfeuerwehr

Über neun Millionen Passagiere

Der Flughafen Köln-Bonn ist mit mehr als neun Millionen Passagieren und über 740.000 Tonnen Luftfracht einer der größten Verkehrsflughäfen in Deutschland. In seinem Einzugsgebiet, einem der größten in Europa, leben 17 Millionen Menschen.

Neben den mehr als 1800 Mitarbeitern, die direkt am Flughafen angestellt sind, arbeiten fast 11.000 weitere Menschen am Flughafen. Im Jahr 2013 lagen die Umsatzerlöse des Flughafens bei 271,1 Millionen Euro.

Zur Startseite