CIO des Jahres


Mittelstand: Weitere Preisträger CIO des Jahres 2011

Reinhold Wittenberg, Aug. Prien Bauunternehmung

24. November 2011
Claudia Heinelt war als Redaktionsassistentin unter anderem für die Kontaktpflege zu den freien Autoren verantwortlich. Außerdem koordinierte sie gemeinsam mit Kollegin Karen Funk den Wettbewerb "CIO des Jahres". 
Zu den besten CIOs im deutschsprachigen Raum gehört auch Reinhold Wittenberg. Der Leiter für IT, Controlling und Einkauf bei Aug. Prien Bauunternehmung überzeugte die Jury vom Wettbewerb "CIO des Jahres 2011" in der Kategorie Mittelstand.
Reinhold Wittenberg ist der Leiter für IT, Controlling und Einkauf bei Aug. Prien Bauunternehmung.
Reinhold Wittenberg ist der Leiter für IT, Controlling und Einkauf bei Aug. Prien Bauunternehmung.
Foto: Aug. Prien Bauunternehmung

Reinhold Wittenberg ist der Leiter für IT, Controlling und Einkauf bei Aug. Prien Bauunternehmung. Er sagt: "Ein CIO sollte niemals meinen, er sei der CEO oder CIO als Chief InnovationInnovation Officer." Alles zu Innovation auf CIO.de

Zum Unternehmen

  • Name: Aug. Prien Bauunternehmung

  • Branche: Bau

  • Größe: 590 Mitarbeiter

  • IT-Budget: 1,0 Millionen Euro

  • Zahl der IT-Mitarbeiter: 7

  • IT-Benutzer: 220

Zum Projekt

  • Name: Elektronischer Lieferscheinservice der Transportbetonlieferanten, kurz ELSE 08

  • Projektbeschreibung: Die Lieferscheindaten der Betonlieferanten werden von einer Internetplattform täglich heruntergeladen, in das ERP-System eingelesen und der Polier der Baustelle nimmt im System Ergänzungen vor. Bis dato handschriftlich geführte Listen, die gesetzlich erforderlich sind, können durch aus dem System erzeugte Auswertungen entfallen. Darüber hinaus können detaillierte Listen aus dem ERP-System für das Baustellen-Controlling genutzt werden.

  • Zeitrahmen: März 2010 bis Oktober 2011

  • Eingesetzte Produkte: ERP MS-Dynamics Nav und in MS-Dynamics Nav entwickeltes Tool.

  • Zahl der IT-Mitarbeiter im Projekt: 2

  • Besondere Herausforderungen: Da wir bundesweit die erste Baufirma waren, mussten wir unsere Betonlieferanten dazu zu bewegen, die Daten täglich auf die Plattform bereit zu stellen. Unsere Poliere auf der Baustelle, die z.T. gar keine IT-Kenntnisse haben, waren zu überzeugen, das System zu nutzen.

Zur Startseite