Projekte


IBM gibt Mittelstand Services ab

Rheinmetall: Arvato statt IBM

Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Arvato übernimmt die IT-Services für Rheinmetall von IBM. Damit endet eine Ära, die vor zwölf Jahren mit hohen Ambitionen begonnen hatte.
"Arvato Systems konnte uns durch langjährige Erfahrung und Expertise überzeugen", sagt Markus Bentele, CIO bei Rheinmetall.
"Arvato Systems konnte uns durch langjährige Erfahrung und Expertise überzeugen", sagt Markus Bentele, CIO bei Rheinmetall.
Foto: Joachim Wendler

Die Rheinmetall AG wechselt ihren Dienstleistungspartner. Als IBM-Nachfolger wird Arvato Systems ab Juli die Full-IT-Services für den Düsseldorfer Konzern übernehmen. Der Gütersloher Systemintegrator ist künftig für die Betreuung von Applikationslandschaften und Infrastrukturen auch der Unternehmensbereiche Automotive und Defence verantwortlich.

Ein besonderes Augenmerk soll auf der IT-Sicherheit liegen. "Arvato Systems konnte uns durch langjährige Erfahrung und Expertise überzeugen", sagt Markus Bentele, CIO bei Rheinmetall. "Das ist eine ideale Basis für die Herausforderungen der kommenden Jahre."

Ende einer Ära

Vor allem aber endet mit dem Wechsel eine Ära. Rheinmetall hatte seine IT im Jahr 2002 im Rahmen eines Outsourcing-Vertrags an IBMIBM ausgelagert. Mit der Übernahme von Rheinmetall Information Systems (RIS) feuerte IBM damals den Startschuss für den Ausbau seines Service-Geschäftes mit mittelständischen Firmen ab. Jetzt ist davon auszugehen, dass diese Strategie zu den Akten gelegt wird. Alles zu IBM auf CIO.de

Wie das Handelsblatt berichtet, kauft die Bertelsmann-Tochter nämlich große Teile der IBM-Tochter IBM Deutschland Mittelstand Services mit rund 540 Mitarbeitern auf. Rund 300 bis 400 Mitarbeiter des in Meerbusch ansässigen Dienstleisters sollen nun zu Arvato wechseln, der Rest in anderen IBM-Gesellschaften unterkommen.

Mit den IT-Services für den Rheinmetall-Konzern, der 2013 4,61 Milliarden Euro weltweit umsetzte, begann also dieses jetzt fertig geschriebene Kapitel - und damit startet auch seine Fortsetzung. Wie Arvato mitteilt, ist für die Transaktion die Genehmigung durch das Bundeskartellamt nötig.

Rheinmetall/IT-Outsourcing
Branche: Industrie
Zeitrahmen: ab Juli 2014 für mehrere Jahre
Kosten: keine Angaben
Dienstleister: Arvato Systems
Einsatzort: weltweit
Internet: www.rheinmetall.de