Projekte


Im Shared Services Center

Rhenus tauscht Dokumenten-Management aus

16. Oktober 2015
Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Zunächst in seinem Shared Services Center hat Rhenus neue Dokumenterfassungs-Software installiert. Weitere Konzernbereiche sollen folgen.
Zeitkritische Dokumente werden vom Shared Services Center zentralisiert für 80 weltweit verteilte Standorte der Rhenus-Gruppe verarbeitet.
Zeitkritische Dokumente werden vom Shared Services Center zentralisiert für 80 weltweit verteilte Standorte der Rhenus-Gruppe verarbeitet.
Foto: Kirill Wright-shutterstock.com

RhenusRhenushat seine Dokumentenerfassung optimiert - allerdings zunächst nur in einem Teil des Konzerns. Rhenus Assets & Services, das Shared Services Center des Logistikdienstleisters, ersetzte die bisher eingesetzte Lösung zur Dokumentenerfassung und -verarbeitung durch Lösungen des Anbieter ABBYY. Top-500-Firmenprofil für Rhenus

Verarbeitet wird eine große Anzahl zeitkritischer Dokumente wie Eingangsrechnungen, Clearingbelege, Lieferscheine, Beladeprotokolle und Kommissionierscheine. Diese Dokumente werden vom Shared Services Center zentralisiert für 80 weltweit verteilte Standorte derRhenus-Gruppe verarbeitet.

1,8 Millionen Dokumente jährlich erfasst

Konkret läuft das so ab: Die Dokumente werden an den jeweiligen Standorten gescannt und dann über ABBYY FlexiCapture an das Shared Services Center übermittelt. Mit ABBYYs Input Management-Plattform und dem zugehörigen Add-on für die Rechnungsverarbeitung werden im Anschluss alle relevanten Daten automatisiert erfasst.

Dann werden die Daten über die ABBYY Web-Clients verifiziert. Die angebundene Middleware übernimmt die Archivierung und versendet Statusmeldungen an die unterschiedlichen Logistiksysteme und Partner. Eingangsrechnungen werden nachindiziert und zur Verarbeitung an die jeweiligen SAP-Workflows übergeben. Verarbeitet werden bis zu 1,8 Millionen Dokumente im Jahr.

"ABBYY hat uns von Anfang an mit einer herausragenden Erfassungsquote und einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugt", sagt Thomas Schreiber, Head of Shared Services, Corporate IT bei Rhenus Assets & Services. Nur vier Tage nach der Installation sei die Software testbereit gewesen.

Sie habe genau an die benötigten Prozesse, Dokumente und spezifischen Datenpositionen angepasst werden können. "Zudem hat der kompetente Support eine schnelle Implementierung ermöglicht", so Schreiber. Innerhalb der Rhenus-Gruppe ist inzwischen ein weiterer ABBYY-Rollout geplant.

Rhenus | Dokumentenmanagement
Branche: TransportTransport
Zeitrahmen: mehrere Wochen
Produkte: ABBYY FlexiCapture, ABBYYs Input Management, ABBYY Web-Clients
Dienstleister: ABBYY
Einsatzort: weltweit
Internet: www.rhenus.com Top-Firmen der Branche Transport

Zur Startseite