Medion AG

Robuste Lieferkette

24. Juni 2005
Heinrich Seeger arbeitet als IT-Fachjournalist und Medienberater in Hamburg. Er hat über 25 Jahre IT-journalistische Erfahrung, unter anderem als Gründungs-Chefredakteur des CIO Magazins. Er entwickelt und moderiert neben seiner journalistischen Arbeit Programme für Konferenzen und Kongresse in den Themenbereichen Enterprise IT und Mobile Development, darunter IT-Strategietage, Open Source Meets Business, droidcon und VDZ Tech Summit. Zudem gehört er als beratendes Mitglied dem IT Executive Club an, einer Community von IT-Entscheidern in der Metropolregion Hamburg.
Die Fähigkeit der IT-Mannschaft zur schnellen und robusten Implementierung neuer Prozesse in den Bereichen Logistik und After Sales Service ist für Vorstand Knut Wolf besonders wichtig.
CIO Knut Wolf.
CIO Knut Wolf.

Wolf verantwortet bei Elektronikgroßhändler Medion die IT-Strategie – zusammen mit den Themen Logistik, After Sales Service, PC-Produktion und Organisation.

Die IT hat er darauf ausgerichtet, das Geschäftsmodell durch weltweite Bereitstellung von IT-Ressourcen zu unterstützen. Neben der Produktberatung für die Handelspartner und der Marketing-Unterstützung betreibt Medion für alle Kanäle eine 365-Tage-Hotline im eigenen Call Center und beantwortet dort Fragen der Endverbraucher zur Anwendung, bei der Garantieabwicklung und bei Nachbestellungen. Das erfordere auch die „Sicherstellung umfassender Transparenz über die Supply Chain“, so Wolf

Das Geschäftsmodell von Medion erschließt Handelskonzernen, vor allem aus dem Lebensmittelbereich, die Möglichkeit, in Verkaufsaktionen elektronische Produkte aus den Bereichen PC/Multimedia, Unterhaltung und Haushalt sowie Kommunikation anzubieten. Vor allem über die Niederlassungen der Aldi-Discount-Ketten (Nord und Süd) werden regelmäßig große Mengen PCs, Laptops, Digitalkameras, Fernseher und andere Produkte mit dem Medion-Label abgesetzt.

Zur Startseite