Cloud-Anbieter

Salesforce auf Wachstumskurs

03. März 2014
Salesforce will nach kräftigem Umsatzwachstum sein Engagement in Europa deutlich ausbauen.

Insgesamt 500 neue Arbeitsplätze sollen im laufenden Geschäftsjahr zusätzlich in Europa entstehen. In Deutschland, Großbritannien und Frankreich werde das Unternehmen neue Rechenzentren eröffnen, teilte das Unternehmen am Montag mit. "In Europa ist unser Wachstum noch stärker als der Durchschnitt", sagte Joachim Schreiner, der bei Salesforce das Unternehmensgeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortet. Der Umsatz des Unternehmens legte im abgeschlossenen Geschäftsquartal weltweit um 33 Prozent zu, in Europa sogar um 41 Prozent.

Salesforce gilt als einer der Pioniere des Cloud ComputingCloud Computing, in dem Daten, Dienste und Infrastruktur in die "Wolke" Internet ausgelagert werden. Der Branchenverband Bitkom hatte jüngst in einer Studie allerdings ermittelt, dass die Nachfrage nach solchen Angeboten durch die NSA-Affäre und Sorgen um die Sicherheit der Daten in den Unternehmen in Deutschland spürbar nachgelassen habe. Alles zu Cloud Computing auf CIO.de

Einen solchen Trend könne Salesforce nicht bestätigen, sagte Schreiner. Das Unternehmen bietet seine neue Plattform Salesforce1 für Unternehmen jeder Größe an. Einen großen Bedarf gebe es derzeit unter anderem in der Start-up-Szene, sagte Schreiner. Neben München, Frankfurt und Düsseldorf eröffnet das Unternehmen nun in Berlin eine weitere Niederlassung in Deutschland. "Berlin ist derzeit eine der vitalsten und innovativsten Umgebungen", sagte Schreiner. (dpa/rs)