8-Zoll-Tablet mit S-Pen

Samsung stellt Galaxy Note 8.0 vor

28. Februar 2013
Christian Vilsbeck war viele Jahre lang als Senior Editor bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf langjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück.
Samsung hat das neue Galaxy Note 8.0 vorgestellt. Der Tablet PC nutzt entsprechend seinem Namenszusatz ein 8,0-Zoll-Display. Somit avanciert das Gerät mit Android 4.1.2 zum direkten Konkurrenten von Apples iPad mini, bietet aber zusätzlich eine Stifteingabe.
Das Samsung Galaxy Note 8.0.
Das Samsung Galaxy Note 8.0.
Foto: Samsung

Nach dem Galaxy Note 2 mit 5,5-Zoll-Display und dem Galaxy Note 10.1 (10,1-Zoll-Bildschirm) präsentiert Samsung das neue Galaxy Note 8.0. Mit einer Bildschirmdiagonale von 8,0 Zoll avanciert das neue Tablet zumindest von der Größe zum direkten Konkurrenten des iPadiPad mini mit seinem 7,9-Zoll-Display. Alles zu iPad auf CIO.de

Wie alle Galaxy Notes bietet aber auch das 8.0er neben der Touchscreen-Bedienung mit den Fingern die Möglichkeit der Stifteingabe. So steckt untem im Gehäuse der herausziehbare S-Pen. Erstmals erlaubt der auf Wacom-Technologie basierende S-Pen auch die Funktion der Tasten "Zurück/Menü". Außerdem ermöglicht die "Air View" die Vorschau von Bildern, Videos oder E-Mails durch einfaches und berührungsloses Halten des Stifts über den Bildschirm.

Das Display des Galaxy Note 8.0 bietet eine Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten bei einer Pixeldichte von 189 ppi. Zum Vergleich: Das iPad mini löst nur 1024 x 768 Pixel auf mit 163 ppi. Die Abmessungen des Galaxy Note 8.0 sind mit 210,8 x 135,9 mm ähnlich wie beim iPad mini (200 x 134,7 mm). Auch das Gewicht des Samsung-Tablets liegt mit 338 Gramm (3G Version) nur leicht über den 312 Gramm des iPads (ebenfalls mit SIM-Slot). Wie lange das Galaxy Note 8.0 mit seinem 4600-mAh-Lithium-Ionen-Akku durchhält, hat Samsung noch nicht bekannt gegeben.

Für genügend Rechenleistung sorgt im 8.0er Note ein Quad-Core-Prozessor mit 1,6 GHz Taktfrequenz. Ihm steht ein 2 GByte großer Arbeitsspeicher zur Seite. Samsung bietet das Galaxy Note 8.0 mit 16 oder 32 GByte internem Speicherplatz an. Über einen microSD-Slot lässt sich das Tablet um bis zu 64 GByte erweitern. Für die Kommunikation dienen dem Galaxy Note 8.0 WLANWLAN 802.11 a/b/g/n (2,4 und 5 GHz), Bluetooth 4.0 sowie optional 3G. Auf der Rückseite besitzt das Tablet eine 5-Megapixel-Kamera, in der Front ist für Videotelefonie noch eine 1,3-Megapixel-Variante integriert. Ein Micro-USB-2.0-Anschluss erlaubt beim Galaxy Note 8.0 den Datenaustausch mit PCs. Alles zu WLAN auf CIO.de

Beim Betriebssystem nutzt Samsung Googles AndroidAndroid in der Version 4.1.2. Auch beim 8.0er Note wird das Dual-View-Feature unterstützt, mit dem sich zwei Apps parallel auf dem Bildschirm betrachten lassen. Samsung gibt für das Galaxy Note 8.0 eine weltweite Verfügbarkeit im zweiten Quartal 2013 an. Preise hat das Unternehmen noch nicht genannt. (Tecchannel) Alles zu Android auf CIO.de