Software weit fortgeschritten

Samsung will mit Betriebssystem Tizen Geräte vernetzen

09. September 2013
Apple-Konkurrent Samsung will mit seinem eigenen Betriebssystem Tizen Smartphones, Fernseher und Haushaltsgeräte vernetzen.

"So schaffen wir ein Ökosystem, in dem wir alle Samsung-Geräte miteinander verbinden können", sagte Boo-Keun Yoon, Co-Vorstandschef bei dem südkoreanischen Elektronikkonzern, der Tageszeitung "Die Welt". Experten rechnen damit, dass Tizen die Abhängigkeit Samsungs vom Google-Betriebssystem AndroidAndroid für Handys verringern wird. Yoon deutete an, dass die Entwicklung der Software bereits weit fortgeschritten ist: "Für Fernseher kommt Tizen vielleicht schon nächstes Jahr." Mit dem ersten Tizen-Smartphone wird nach früheren Angaben im dritten Quartal 2013 gerechnet. (dpa/rs) Alles zu Android auf CIO.de

Links zum Artikel

Thema: Android

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus