Speicherlösung auf der CeBIT 2015

SanDisk Type C Stick für neues MacBook

Christian Vilsbeck war viele Jahre lang als Senior Editor bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf langjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück.
SanDisk hat mit dem neuen Dual USB Drive Type-C einen Speicherstick im Angebot, der sich für Apples kürzlich vorgestelltes MacBook eignet.

Den neuen USB-Steckertyp Type C gibt es bereits seit Juli 2013 - zumindest in der damals verabschiedeten Spezifikation USB 3.1 in der Revision 1.0. Der große Vorteil des neuen Steckertyps ist seine symmetrische Bauform. Im Gegensatz zu den bisherigen Mini- und Micro-USB-Steckern lässt sich der Type-C-Connector beidseitig in die Buchse einstecken. Damit ist eine Verwechslungsgefahr ebenso ausgeschlossen wie die Gefahr, den fragilen Micro-USB-Stecker zu beschädigen.

Für Aufsehen hat der neue USB-C-Stecker bei der Vorstellung des neuen MacBooks von Apple gesorgt. Durch das extrem dünne Gehäuse hat Apple auf sämtliche herkömmliche Schnittstellen verzichtet und nur noch eine USB Type C-Buchse verbaut. SanDisk hat für diesen Connector schon den passenden USB-Stick parat.

SanDisk Dual USB Type-C: Der USB-Stick bietet neben dem herkömmlichen Stecker auch die neue beidseitig einsteckbare C-Variante.
SanDisk Dual USB Type-C: Der USB-Stick bietet neben dem herkömmlichen Stecker auch die neue beidseitig einsteckbare C-Variante.

Das Dual USB Drive Type-C verfügt über 32 GByte Kapazität und besitzt auch noch einen herkömmlichen USB-3.0-Anschluss. Durch beide Schnittstellen will SanDisk den Datentransfer zwischen den verschiedenen Gerätegenerationen und -kategorien ermöglichen. Laut den Analysten von Strategy Analytics sollen 2016 12 Prozent der mobilen Geräte über einen Type-C-Anschluss verfügen.

SanDisk bietet das Dual USB Drive Type-C mit 32 GByte im April zu einem UVP von 39 Euro an. (cvi)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus