Speicherkarten-Hersteller

Sandisk will Flashspeicher-Spezialisten kaufen

16. Juni 2014
Der Speicherkarten-Hersteller Sandisk will den Flashspeicher-Spezialisten Fusion-io übernehmen. Das Kaufangebot liege bei etwa 1,1 Milliarden US-Dollar (812 Mio Euro), teilte Sandisk am Montag in Milpitas (US-Bundesstaat Kalifornien) mit.

Fusion-io aus Salt Lake City bietet seinen Kunden Flash-Speichertechnik zur Beschleunigung der Datenverarbeitung in kleinen und großen Unternehmen an. Sandisk ist vor allem als Anbieter von Flash-Speicherkarten bekannt, die in Handys, Digitalkameras und Personalcomputern zum Einsatz kommen.

Den Aktionären von Fusion-io bietet Sandisk je Anteilsschein 11,25 Dollar in bar. Fusion-io-Chef Shane Robison lobte das Angebot als gute Gelegenheit für Mitarbeiter, Kunden und Aktionäre des Unternehmens. Die Hardware- und Software-Lösungen von Fusion-io könnten auf diese Weise von den weltweiten Strukturen von Sandisk profitieren. Sandisk-Chef Sanjay Mehrotra will die Übernahme im dritten Quartal abschließen. Ab der zweiten Jahreshälfte 2015 soll sie auch dem bereinigten Gewinn des Unternehmens zugute kommen. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus