Neue Version von A1 basiert auf mySAP 2005 und damit auf einer SOA

SAP: All-in-One für den Mittelstand

14. Februar 2007
Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Die Latte hängt hoch: Bis 2010 will SAP die Kundenbasis verdoppelt haben. Weil die sich auch aus dem Mittelstand rekrutiert, kommen die Walldorfer jetzt mit einer neuen Ausgabe ihres Produktes All-in-One für diese Zielgruppe auf den Markt.

Spektakulär ist das neue All-in-One nicht, so Brancheninsider. Sie sehen das Produkt als logische Weiterentwicklung. Was die aktuelle Fassung besser kann als der Vorgänger, fasst der Berater Experton zusammen wie folgt:

  • Die neue Version von A1 basiert auf mySAP ERP 2005 und damit der SOA Architektur, d.h. logische Zusammenführung der Architekturen.

  • Intuitive GUI / Benutzerschnittstelle: SAP hat erkannt, dass die klassische SAP GUI für mittelständische Unternehmen zu komplex ist und versucht, diese intuitiver zu gestalten.

  • Erweiterte Reporting-Fuktionen, ohne explizites (Business) Data Warehouse: einfache Reporting Funktionen unter Einsatz von MS Excel

Zur Startseite