Nachfrage nach Spezialisten explodiert

SAP-Experten heiß begehrt

13. Mai 2008
Von Tanja Wolff
SAP-Experten bleiben die gefragtesten Spezialisten unter den IT-Freiberuflern. Laut der Personalagentur Gulp erhielten die Fachleute 2007 mehr als 32.000 Projektangebote. Das entspricht einer Steigerung von etwa 70 Prozent zum Vorjahr.

Im ersten Halbjahr 2007 gab es noch knapp 13.000 Projektanfragen für SAP-Spezialisten, im zweiten explodierte die Nachfrage mit mehr als 19.000 Angeboten. Besonders begehrt waren die Experten im Frankfurter und im Münchner Raum.

Die Stundensatzforderungen der SAP-Experten sind im zweiten Halbjahr 2007 gestiegen.
Die Stundensatzforderungen der SAP-Experten sind im zweiten Halbjahr 2007 gestiegen.

Das blieb natürlich nicht ohne Folgen. Mit der hohen Nachfrage stiegen auch die Stundensatzforderungen. Zu Jahresbeginn forderten externe SAP-Mitarbeiter einen durchschnittlichen Stundensatz von 81 Euro. Der Wert erhöhte sich im Verlauf des Jahres auf 84 Euro. Das ist ein Anstieg von durchschnittlich vier Prozent.

Top fünf SAP-Module 2007.
Top fünf SAP-Module 2007.

Die von den Projektanbietern am häufigsten nachgefragten Module 2007 waren FI, BW und CO. Damit stehen Module aus dem Bereich Rechnungswesen ganz oben auf der Wunschliste. Von den Logistikmodulen schaffte es 2007 nur SD (3,4 Prozent) unter die Top fünf. Bei CRMCRM und PP lag der durchschnittliche Projektanteil unter zwei Prozent. Alles zu CRM auf CIO.de

Für die Module BW und Basis gibt es zu wenig Fachkräfte.
Für die Module BW und Basis gibt es zu wenig Fachkräfte.

Ein Vergleich des Modul Know-hows von 6.500 Profilen zeigt, dass es besonders für BW und Basis aktuell zu wenig ausgebildete Experten gibt. Die meisten SAP-Selbstständigen sind spezialisiert auf MM und SD.

Zur Startseite