Strategien


Beliebte Arbeitgeber

SAP verliert bei jungen Informatikern

14. Januar 2015
Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Nur noch acht Prozent der jungen Informatiker wollen am liebsten für SAP arbeiten - im Vorjahr waren es fast doppelt so viele. Wunschunternehmen bleibt Google, wie der Kölner Berater Universum erhoben hat.

GoogleGoogle, und wenn das nicht geht, ein Autobauer. So lässt sich eine Umfrage des Kölner Beraters Universum über die Wunscharbeitgeber junger Informatiker zusammenfassen. Universum hat 635 Young Professionals interviewt. Alles zu Google auf CIO.de

Dabei zeigt sich ein klares Bild: Mit 30 Prozent der Nennungen liegt Google vorn. Das Internet-Unternehmen baute 2014 seinen Vorsprung aus. In der Vorjahresumfrage kam es "nur" auf 20 Prozent der Stimmen, was aber auch schon für den Spitzenplatz reichte.

Google und die Automobilhersteller sind für viele Young Professionals die beliebtesten Arbeitgeber.
Google und die Automobilhersteller sind für viele Young Professionals die beliebtesten Arbeitgeber.
Foto: Universumglobal.com

Auf den Rängen zwei und drei liegen AudiAudi und BMWBMW mit 15 beziehungsweise 14 Prozent der Stimmen. Beide Autohersteller haben nur leicht dazugewonnen, rücken aber trotzdem jeweils einen Platz auf. Das liegt am Absturz von SAPSAP. 2013 noch nahm das Software-Unternehmen Platz zwei ein, das entsprach gut 15 Prozent der Stimmen. 2014 holen die Walldorfer nur noch knapp acht Prozent der Nennungen. Das entspricht Platz neun. Top-500-Firmenprofil für Audi AG Top-500-Firmenprofil für BMW AG Alles zu SAP auf CIO.de

MicrosoftMicrosoft (dreizehn Prozent) und PorschePorsche (zwölf Prozent) komplettieren die Top Five. Stefan Lake, Country Manager Deutschland bei Universum, findet es "bemerkenswert" dass mit Audi, BMW und Porsche drei AutomobilherstellerAutomobilhersteller unter den beliebtesten Arbeitgebern vertreten sind. Für die Genannten sei dies "außerordentlich wichtig, denn es steckt immer mehr IT im Auto." Top-500-Firmenprofil für Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG Alles zu Microsoft auf CIO.de Top-Firmen der Branche Automobil

Universum hat nicht nur Informatiker befragt. Junge Betriebswirte wollen demnach am liebsten bei Audi, BMW oder Porsche sowie bei Google oder VolkswagenVolkswagen arbeiten. Junge Ingenieure zieht es ebenfalls zu Audi, BMW oder Porsche. Bei ihnen rangiert aber Volkswagen auf Platz vier und SiemensSiemens auf Platz fünf. Top-500-Firmenprofil für Siemens AG Top-500-Firmenprofil für Volkswagen AG

Anders lesen sich die Angaben junger Naturwissenschaftler. Bei ihnen steht kein Autobauer auf der Pole-Position. Stattdessen möchten sie für die Max-Planck-Gesellschaft, BayerBayer oder die Fraunhofer-GesellschaftFraunhofer-Gesellschaft arbeiten. Es folgen BASFBASF und Boehringer IngelheimBoehringer Ingelheim Pharma/MerckMerck. Top-500-Firmenprofil für BASF SE Top-500-Firmenprofil für Bayer AG Top-500-Firmenprofil für Boehringer Ingelheim Gruppe Top-500-Firmenprofil für Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. Zentrale Top-500-Firmenprofil für MERCK KGaA

Informatikern ist das Geld am Wichtigsten

Zurück zu den Informatikern. Laut der Studie hängt die Attraktivität eines Arbeitgebers zunächst einmal vom Geld ab. Das Grundgehalt stehe ganz oben auf der Prioritätenliste, berichtet Universum. Außerdem legen die IT-ler Wert auf "ein freundliches Arbeitsumfeld" und flexible Arbeitsbedingungen.

Ein weiteres Ergebnis: Sowohl jungen Männern als auch jungen Frauen geht es in erster Linie um eine ausgewogene Work-Life-BalanceWork-Life-Balance. Allerdings achten die jungen Frauen stärker als ihre männlichen Kollegen darauf, ob ihr Job sicher ist. Alles zu Karriere auf CIO.de