Online-Verwertungsrechte

Schadenersatz für Tonträgerhersteller

31. März 2014
Vier führende Hersteller von Tonträgern erhalten nach einer Entscheidung des Amtsgerichts Frankfurt Schadenersatz wegen illegalen Herunterladens von Musiktiteln.

Das Gericht sprach den Unternehmen aus Köln, Hamburg, Berlin und München in einem am Montag bekanntgewordenen Urteil jeweils 150 Euro pro heruntergeladenen Musiktitel zu. Beklagter war der Teilnehmer einer Tauschbörse, der rund 440 Titel verbreitet hatte. Die Kläger beschränkten sich jedoch auf Schadenersatz für zehn Titel. Die klagenden Firmen sind Inhaberinnen der Nutzungsrechte an den Musikaufnahmen. Die Anzahl der einzelnen Zugriffe auf den Rechner des Beklagten sei für das Urteil unerheblich, hieß es in der Entscheidung. (AZ 30Z2606/12(24)) (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus