Open Source

Segen vom Amt

01. September 2003

Mehr als 500 Behörden in Deutschland haben bereits beantragt , dem Open-Source-Rahmenvertrag beizutreten. Diese positive Zwischenbilanz zogen Bundesinnenminister Otto Schily und der IBM-Aufsichtsratsvorsitzende Erwin Staudt kürzlich in Berlin. Das Kartellamt, die Monopolkommission und der Bundesbeauftragte für DatenschutzDatenschutz hätten bereits komplett auf Open SourceOpen Source umgestellt. Zudem setzten die Städte München und Schwäbisch Hall inzwischen auf Linux. Um weiteren Behörden den Umstieg zu erleichtern, hat die Koordinierungs- und Beratungsstelle für Informationstechnik in der Bundesverwaltung nun einen Migrationsleitfaden veröffentlicht. Weitere Informationen im Internet: www.kbst.bund.de Alles zu Datenschutz auf CIO.de Alles zu Open Source auf CIO.de

Zur Startseite