Festo AG

Server um Faktor 10 reduzieren

Mit Inbetriebnahme des Exchange Server 2007 wird Festo seine Kommunikations- und Kollaborationsumgebung neu gestalten. Die Effizienz und Produktivität der Mitarbeiter werden steigen, während das Unternehmen von der Server-Konsolidierung profitieren wird.

Der Anbieter von Automationstechnologie für die Fertigungs- und Prozessautomatisierungsindustrie konsolidiert seine Server-Landschaft. Dazu migriert das Unternehmen mit Sitz in Esslingen bei Stuttgart auf Exchange Server 2007 von MicrosoftMicrosoft. Ziel ist es, die Zusammenarbeit der Mitarbeiter zu verbessern. So nutzt Festo eine Mischung von Technologien, einschließlich Lotus Notes und Microsoft Office 2003. Alles zu Microsoft auf CIO.de

Zusätzlich zu den Microsoft-Technologien arbeiten die Mitarbeiter auch an einem SAP-Portal. Zudem will das Unternehmen seine Mitarbeiter im Außendienst besser unterstützen. Marc Werner-Nietz, Projektleiter bei Festo: "Für die Mitarbeiter war es schwer, in allen drei Umgebungen kompetent zu sein". Zwar hat Festo mehrere geschäftsverbessernde Anwendungen zur Steigerung der Effizienz der Mitarbeiter installiert, doch ihr Potenzial war noch nicht ausgeschöpft. "Die KonsolidierungKonsolidierung unserer Server-Infrastruktur wurde zu einem kritischen Ziel, um unsere Systemverwaltung vereinfachen zu können", so Werner-Nietz. Alles zu Konsolidierung auf CIO.de

Die Migration zu Exchange Server 2007 wird auch bei der Server-Konsolidierung helfen, weil Festo in der Lage sein wird, auf jedem Server mehr Benutzer und Mailboxen als auf dem Lotus Notes Server unterzubringen. "Mit dieser Technologie werden wir die Anzahl unsere Mailserver um den Faktor zehn reduzieren", sagt Werner-Nietz. Die Systeme wird es für die Mitarbeiter in Europa, den Mittleren Osten und in Afrika, in unseren nationalen Unternehmen in Nord- und Süd-Amerika und der Region Asien-Pazifik geben.

Darüber hinaus kann das SAP-Portal mit Microsoft Office SharepointSharepoint Server 2007 integriert werden, damit Mitarbeiter von einem einzigen Standort aus online auf alle ihre Anwendungen und Kommunikationswerkzeuge zugreifen können. In einem späteren Schritt will Festo den Microsoft Office Live Communications Server 2005 einführen, der Anwesenheitsdaten und Echtzeit-Kommunikation integriert. Alles zu Sharepoint auf CIO.de

Projektkategorie

Server

Projektart

Serverkonsolidierung

Branche

Industrie

Einsatz

weltweit

eingesetzte Produkte

Microsoft Exchange Server 2007