Bei EADS-Tochter

Sicherheitsprojekt: Verteidigungswall fürs SAP

06. August 2012
Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Die Waffensparte Cassidian von EADS schützt seine IT neuerdings mit einer Lösung von Deny All.
Dieter Schmidbaur ist CIO der EADS-Division Cassidian. Sein SAP-System wird jetzt mit einer neuen Lösung gesichert.
Dieter Schmidbaur ist CIO der EADS-Division Cassidian. Sein SAP-System wird jetzt mit einer neuen Lösung gesichert.
Foto: EADS

Innerhalb der Gruppe des Luftfahrt-, Raumfahrt- und Rüstungskonzerns EADS ist Cassidian die Waffensparte. Jetzt zieht der Hersteller von Militär- und Verteidigungssystemen einen neuen Abwehrwall in seiner IT ein. Cassidian schützt seine SAP-Anwendungen künftig mit der Lösung rWeb, die vom Hersteller Deny All als Web Application Firewall der nächsten Generation vermarktet wird.

Security-Lösungen des Anbieters für Web Front-Ends, Web Services und Soziale NetzwerkeNetzwerke sind bereits in anderen EADS-Sparten im Einsatz. Das aktuelle Projekt wird europaweit groß aufgezogen, zunächst vor allen Dingen in Deutschland und Frankreich. Die Implementierung unterstützt der Dienstleister Secunet SecuritySecurity Networks. Alles zu Netzwerke auf CIO.de Alles zu Security auf CIO.de

„Wir freuen uns sehr, mit Cassidian ein weiteres Unternehmen für die Bekämpfung der Cyberkriminalität in Europa gewonnen zu haben“, verlautbart Jacques Sebag, COO von Deny All. „Dieses Projekt zeigt, dass unsere langjähren Security-Erfahrungen für die größten europäischen Unternehmen auf diesem Gebiet überzeugend sind.“

SAP-Sicherheit bei EADS

Branche: Industrie
Zeitrahmen: mehrere Phasen
Dienstleister: Secunet Security Networks
Produkt: rWeb von Deny All
Einsatzort: u.a. Deutschland und Frankreich
Internet: www.eads.net

Links zum Artikel

Themen: Netzwerke und Security

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus