Gesichtserkennung ausschalten

Sicherheitstipps für Facebook

01. Juli 2011
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Durch wenige Klicks surft man sicherer bei Facebook. Wer eine private Party einstellt, sollte unbedingt das Häkchen bei "öffentliche Veranstaltung" entfernen.
Im Juni hat Facebook die automatische Gesichtserkennung in Deutschland freigeschaltet.
Im Juni hat Facebook die automatische Gesichtserkennung in Deutschland freigeschaltet.
Foto: Techniker Krankenkasse

Wie wichtig Sicherheitseinstellungen bei FacebookFacebook sind, hat in diesem Monat der Fall der 16-Jährigen Thessa aus Hamburg gezeigt. Weil sie die Einladung zu ihrer Geburtstagsfeier nicht als privat kennzeichnete, meldeten sich viele tausend Facebook-Nutzer zur Party an. Um das zu vermeiden, müssen Nutzer beim Anlegen von Veranstaltungen das voreingestellte Häkchen beim Feld "Jeder kann die Veranstaltung sehen und für sie zu-/absagen (öffentliche Veranstaltung)" entfernen. Alles zu Facebook auf CIO.de

Der IT-Sicherheitsanbieter Trendmicro gibt drei weitere Tipps zum sicheren Umgang mit Facebook: Unter dem Menüpunkt Konto - Kontoeinstellungen - Einstellungen - Kontosicherheit ändern sollte man das Häkchen bei "Sicheres Durchstöbern" setzen. Ist dieses Feld aktiviert, nutzt man Facebook nur über eine sichere Verbindung (https).

Im Feld Kontosicherheit können Facebook-Nutzer außerdem einrichten, dass sie per E-Mail oder SMS benachrichtigt werden, wenn jemand von einem unbekannten Computer oder Gerät auf ihr Konto zugreifen möchte. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann außerdem aktivieren, dass in diesem Fall ein Sicherheitscode an die angegebene Mobilfunknummer geschickt wird, den man dann eingeben muss.

Auch unsere amerikanische Schwesterpublikation CIO.com gibt aktuell einige Ratschläge für einen sichereren Facebook-Account. Vergisst man beispielsweise, sich an einem fremden Rechner auszuloggen, kann man dies auch später von einem anderen Ort aus erledigen. Dafür klickt man einfach unter Konto - Kontoeinstellungen - Einstellungen - Kontosicherheit - Kontoaktivität auf "Aktivität beenden". Dann wird die unerwünschte Verbindung getrennt.

Zur Startseite