Werbung

Siebel-SAP-Streit

03. Juni 2002

Mit einer einstweiligen Verfügung hat SAPSAP die aktuelle Werbekampagne des kalifornischen CRM-Herstellers Siebel Systems in Deutschland gestoppt. Bis zur endgültigen Entscheidung darf die Anzeige mit der vergleichenden Gegenüberstellung nicht mehr gezeigt werden. Sie sei unlauter, irreführend und wettbewerbswidrig, entschied das Landgericht Frankfurt. SAP bezeichnete die Reklame als Werbeschlammschlacht. Alles zu SAP auf CIO.de

Links zum Artikel

Thema: SAP

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus