Siemens-Technikvorstand

Siegfried Russwurm verlässt Siemens

23. September 2016
Siemens-Technikvorstand Siegfried Russwurm verlässt das Unternehmen. Völlig überraschend teilte der Elektrokonzern am Freitag mit, der 53-Jährige und der Aufsichtsrat hätten sich "absolut einvernehmlich" darauf geeinigt, seinen Ende März auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.
Siegfried Russwurm, Mitglied des Vorstands der Siemens AG, sprach dieses Jahr vor CIOs auf den Hamburger IT-Strategietagen.
Siegfried Russwurm, Mitglied des Vorstands der Siemens AG, sprach dieses Jahr vor CIOs auf den Hamburger IT-Strategietagen.
Foto: Foto Vogt

Russwurm erklärte, er wolle sich "auch möglichen neuen Herausforderungen nicht verschließen". Der Ingenieur hatte 1992 bei der Siemens-Medizintechnik angefangen und gehört schon seit 2008 dem Konzernvorstand an. Dort ist er oberster Technikchef und zudem für die Medizintechnik, den Nahen Osten und das Russland-Geschäft zuständig. Sein Verhältnis zu Siemens-Chef Joe Kaeser gilt als professionell.

Kaeser lobte "die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit der vergangenen Jahre" und sagte: "Als Chief Technology Officer hat er die digitale Transformation von Siemens entscheidend vorangetrieben und dafür gesorgt, dass die Stimme von SiemensSiemens beim Zukunftsthema Industrie 4.0 Gehör findet." Aufsichtsratschef Gerhard Cromme sagte, Russwurm habe "das Unternehmen in vielen Bereichen entscheidend mit geprägt. Dafür meinen herzlichen Dank und meine Anerkennung." (dpa/rs) Top-500-Firmenprofil für Siemens AG

Links zum Artikel

Top500-Firmenprofil: Siemens AG

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite