Sky Snap

Sky Deutschland startet Online-Videothek

12. Dezember 2013
Nach ProSiebenSat.1 und RTL bringt auch der Bezahlsender Sky Deutschland eine Online-Videothek an den Start.

Das Angebot unter dem Namen Snap soll abseits des klassischen Abomodells Kunden locken. Es ist nach der App für den hauseigenen Sportnachrichtenkanal Sky Sport News HD bereits das zweite Angebot
des Konzerns, das auch Nicht-Abonnenten nutzen können, wie der zum Medienimperium von Rupert Murdoch gehörende Konzern am Donnerstag zum Start des Portals mitteilte.

Abo-Kunden des Senders können Snap gegen eine monatliche Gebühr von 4,90 Euro nutzen, alle anderen zahlen 9,90 Euro und erhalten Zugriff auf zunächst rund 4000 Filme und Serien.

Auch andere Unternehmen bieten Fernsehen und Filme auf Abruf: ProSiebenSat.1 etwa hat mit Maxdome eine Online-Videothek, zu RTL gehört Clipfish. Gerade TV-Sender versuchen mit Angeboten neben dem sogenannten linearen Fernsehen - das Sendungen zu festen Zeiten ausstrahlt - Kunden zu gewinnen. Denn die Sehgewohnheiten verändern sich durch die Möglichkeiten des Internets stetig. Auch das normale Sky-Angebot ist inzwischen mobil und zeitversetzt verfügbar.

Online-Abrufdienste gibt es aber auch abseits des klassischen TV-Markts, wie etwa Lovefilm vom Online-Versandhändler AmazonAmazon oder Videoload von der Deutschen Telekom. (dpa/rs) Alles zu Amazon auf CIO.de

Links zum Artikel

Thema: Amazon

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus