Computerwoche-Webinar

So bekommen IT-Chefs die Lizenzen in den Griff

16. November 2015
Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Rund ein Drittel der gesamten IT-Kosten fließen in Software-Lizenzen. Wie man diese sinnvoll managt und nicht nur verwaltet, zeigt ein Webinar der Computerwoche.
Software-Lizenzen erfordern rund ein Drittel der gesamten IT-Kosten.
Software-Lizenzen erfordern rund ein Drittel der gesamten IT-Kosten.
Foto: lexkopje-shutterstock.com

Alle Augen richten sich auf die IT-Services. Ob Service Desk oder Incident Management, Asset und Configuration oder Service Level Management müssen reibungslos laufen. Das ist richtig so - aber IT-Entscheider dürfen darüber nicht die Software-Lizenzen vernachlässigen. Oft werden diese nur verwaltet statt sinnvoll gemanagt. Und das, obwohl Lizenzen mit rund einem Drittel der gesamten IT-Kosten zu Buche schlagen.

Dabei gilt: Keine IT Service Management-Strategie ohne Software Asset Management. Diese These erklären Andreas Schulz, Senior Solution Engineer bei Flexera Software und Roland Blüm, Regional Offer Director IT Service Excellence & Cloud bei Devoteam, in einem Webinar. Detlef Korus von der Computerwoche moderiert.

Die Experten führen aus, wie Unternehmen Compliance garantieren können, ohne zu viel Budget für überflüssige Lizenzen auszugeben. Sie erklären, wie sich der Lizenzbestand über alle Geräte und Firmeneinheiten hinweg - vom Desktop bis zum Rechenzentrum - automatisiert optimieren lässt. Weitere Themen sind die Veränderungen durch Virtualisierung und Cloud.

Hier für das Webinar anmelden

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus