Experten-Webcast

So klappt Virtualisierung von SAP-Anwendungen

06. Mai 2011
Von Nicolas Zeitler
Beim Virtualisieren geschäftskritischer Software stellt sich die Frage nach der Hochverfügbarkeit. Darüber und über Lizenzfragen diskutiert die Expertenrunde.

Nach Kosteneinsparung und KonsolidierungKonsolidierung bewegt IT-Entscheider mittlerweile ein neues Motiv für VirtualisierungVirtualisierung: die Grundlage zu legen für Cloud ComputingCloud Computing. Wie sich gerade geschäftskritische Schlüsselanwendungen am besten virtualisieren lassen, darum dreht sich unser kostenloser Live-Webcast am Dienstag, den 10. Mai um 11 Uhr. Melden Sie sich gleich hier an. Alles zu Cloud Computing auf CIO.de Alles zu Konsolidierung auf CIO.de Alles zu Virtualisierung auf CIO.de

In der einstündigen Sendung diskutiert Analyst Heiko Henkes vom Competence Center Communications & Cloud Services bei Techconsult mit Martin Niemer, bei VMware für kleine und mittelgroße Unternehmen zuständig, und Andreas Hermes, Sales Engineer bei DellDell mit Schwerpunkt StorageStorage und Virtualisierung für mittelständische und große Unternehmen. Alles zu Dell auf CIO.de Alles zu Storage auf CIO.de

SharePoint, Oracle Middleware und XenApp virtualisieren

Zu den Schlüsselanwendungen, über deren Virtualisierung CIOs nachdenken, zählen MS Exchange, MS SQL, SharePoint, OracleOracle Middleware, Oracle DB, XenApp, SAP und auch unternehmenseigene Applikationen. Die Runde erörtert, wie sich bei Virtualisierung die Hochverfügbarkeit sicherstellen lässt. Alles zu Oracle auf CIO.de

Thema ist außerdem die Frage, nach welchen Kriterien sich geschäftskritische Anwendungen kategorisieren lassen. Außerdem beleuchten die drei Experten, ob die Lizenzierung solcher Anwendungen Virtualisierung eher hemmt oder fördert.

Während der Sendung können Zuschauer live Fragen an die Runde stellen. Im Anschluss lassen sich die Präsentationen der Sprecher und Informationsmaterial herunterladen.

Melden Sie sich gleich hier für die einstündige Live-Sendung an. Weitere Webcasts finden Sie hier.

Zur Startseite