Die Videos der Woche

So reparieren Sie Windows 7

16. Mai 2014

Der Video-Wizard hat alle Bewegtbildinhalte der IDG Business Media GmbH unter seiner Fuchtel. Er befüllt die Redaktionssysteme, filmt, schneidet und sieht zu, dass in den Videogalerien stets spannende Themen zu finden sind. Wer will, kann ihn auch im Web 2.0 antreffen, unter anderem bei Facebook und Twitter.

Diesmal zeigen wir, wie Sie beschädigte Systemdateien in Windows 7 erkennen. Wir stellen Acers neue Tablet-PCs vor, eine Tastatur mit Gestenerkennung sowie den Aufbau von Power-Pivot in Excel 2013. Zudem erfahren Sie welche Risiken von unsicheren Apps ausgehen.

Windows 7 - beschädigte Systemdateien erkennen (1/2)
Wenn Windows nicht mehr richtig will kann es an beschädigten Systemdateien liegen. Um diese zu überprüfen können Sie die Eingabeaufforderung im administrativen Modus öffnen.

Acer zeigt Aspire Switch 10, Iconia One 7 und Tab 7

Neues aus dem Hause Acer: Das 10-Zoll-Tablet Aspire Switch 10 lässt sich per Ansteck-Tastatur in ein Notebook umwandeln. Die zwei 7-Zoll-Tablets Iconia One 7 und Iconia Tab 7 sind für günstige 139 bzw. 149 Euro zu haben und könnten so vermutlich Einsteiger adressieren. Zudem gibt es noch den Fitness-Tracker namens Liquid Leap zu bestaunen.

Tastatur mit Gestenerkennung

Von Microsoft Research kommt eine Tastatur, die grundlegende Gesten erkennen kann. Damit könnte die Lücke zwischen Touchgeräten und herkömmlichen PCs geschlossen werden. 64 Infrarot-Sensoren machen es möglich.

Excel 2013 - Aufbau von Power Pivot

Wenn Sie erstmals Power Pivot einsetzen, ist es hilfreich zu wissen, wo welche Daten gespeichert werden und welche Daten sich besser in Power Pivot oder in Excel 2013 bearbeiten lassen.

Welche Risiken gehen von unsicheren Apps aus?

Smartphones und deren Apps sind nicht gerade sparsam, was das Sammeln von brauchbaren Daten angeht. Für Endbenutzer ist es kaum überschaubar, wo Daten abgelegt werden und auf welche Server sie übertragen werden. Das wird besonders kritisch, wenn sich Unternehmensdaten auf dem Gerät befinden. Wulf Bolte von mediaTest digital klärt auf.