Apple Car Play und Android Auto fahren mit

So vernetzt sich der neue Audi A4

Einen seiner ersten Artikel schrieb René Schmöl, Jahrgang 1982, mit 16 Jahren für die Tageszeitung Freies Wort. Es war ein Interview mit Hape Kerkeling. Dieser Erfolg motivierte ihn, weiterzumachen. Nach sieben Jahren im Lokaljournalismus und einer Ausbildung zum Verlagskaufmann folgte ein Volontariat bei der Verlagsgruppe Handelsblatt. Die zwei aufregendsten Jahre seines Lebens. Seit 2007 ist Schmöl in unterschiedlichen Positionen für IDG tätig. Momentan als Chef vom Dienst Online. Er kümmert sich um das Portal cio.de.
Mit dem neuen Audi A4 und A4 Avant legen die Ingolstädter ihre Mittelklasse-Baureihe neu auf. Der Dienstwagen-Klassiker bekommt ein völlig neues Infotainmentsystem und soll vor allem eines: sich immer und überall vernetzen.
Der neue Audi A4 Avant.
Der neue Audi A4 Avant.
Foto: Audi AG

Wie die Wettbewerber BMW und Mercedes setzt AudiAudi im neuen A4 auf ein freistehendes und nicht einfahrbares Display. Das serienmäßige MMI Radio plus mit acht Lautsprechern bringt einen SDXC-Kartenleser und einen AUX- sowie einen USB-Anschluss, Bluetooth und eine Sprachbedienung für Telefon und Radio mit. Der Dreh-/Drück-Steller bildet den Mittelpunkt des Audi-MMI-Bedienkonzepts. Top-500-Firmenprofil für Audi

Die MMI Navigation bietet zwei Kartenleser, das Sprachdialogsystem und eine Navigationsfunktion, bei der die Daten auf einer Speicherkarte liegen. Der Dreh-/Drück-Steller ist bei der MMI Navigation um eine Joystick-Funktion erweitert, um in den einzelnen Menüs zu wechseln. Zusätzlich erlaubt das System den Zugriff auf die Smartphone- Sprachsteuerung des Fahrers, es zeigt E-Mails an und liest sie vor.

Als erweiterte Ausstattung bietet Audi die MMI Navigation plus mit MMI touch an. Über den Umfang der MMI Navigation hinaus umfasst sie einen 10 GB-Flashspeicher, ein DVD-Laufwerk, Audi connect-Dienste für drei Jahre, bis zu fünf kostenlose Navigationsupdates (im Abstand von sechs Monaten erhältlich) und einen 8,3-Zoll-Monitor mit 1.024 x 480 Pixel Auflösung sowie ein verbessertes Sprachdialogsystem. Damit gibt der Audi Antworten auf Fragen wie: "Wo ist die nächste Tankstelle?"

Wer ein noch größeres Display erwartet, greift zum Virtual Cockpit. Das aus dem Audi TT oder VW Passat bekannte volldigitale Kombiinstrument ersetzt die klassischen analogen Rundinstrumente Tacho und Drehzahlmesser auf einem 12,3 Zoll großen TFT-Display.

Per LTE ins Internet

Eine Ergänzung zur MMI Navigation plus mit MMI touch bildet das Hardware-Modul Audi connect. Ein LTE-/UMTS-Modul stellt die Verbindung ins Internet mit bis zu 100 MBit/s Downloadgeschwindigkeit her. Der integrierte WLAN-Hotspot ermöglicht den Passagieren freies Surfen, Streamen und Mailen mit bis zu acht mobilen Endgeräten. Für den Fahrer kommen die Online-Dienste von Audi connect an Bord. Das Angebot von Audi connect reicht von der Navigation mit GoogleGoogle Earth und Google Street View über die Verkehrsinformationen online, die Parkplatzsuche bis TwitterTwitter. Alles zu Google auf CIO.de Alles zu Twitter auf CIO.de

Smartphone App MMI connect

Über Audis kostenlose Smartphone-App MMI connect kommen weitere Services in den neuen A4. Das Online Media Streaming mit Zugriff auf das Angebot von Napster und Aupeo! sowie das neue Online Radio bieten Unterhaltung. Die Musikdaten gelangen per WLANWLAN vom Smartphone auf die MMI Navigation plus und von dort auf die Musik-Anlage. Ziele von Google Maps, Sonderziele (POI, points of interest) und die Termine aus dem Dienst City Events lassen sich mithilfe der App vom Handy ans Auto übertragen. Alles zu WLAN auf CIO.de

Neu im A4 sind weitere Dienste mit der Bezeichnung "Audi connect myService". Darunter sortieren sich Funktionen wie Notruf, Online Pannenruf, Fernsteuerung und Audi Servicetermin online ein. Beim zuletzt genannten sendet das Auto auf Wunsch servicerelevante Daten über einen Audi-Server an die vorher vom Kunden festgelegte Werkstatt. Diese Dienste sind für zehn Jahre kostenfrei.

Nur für drei Jahre kostenfrei - für die übliche Nutzung eines DienstwagensDienstwagens daher ausreichend - sind die Funktionen der Audi connect Fahrzeugsteuerung. Inbegriffen sind ein Fahrzeugstatusreport, eine Fernsteuerung für das Ver- und Entriegeln, Informationen über die Parkposition sowie die Fernsteuerung der optionalen Standheizung. Die Bedienung erfolgt über die MMI connect App. Alles zu Dienstwagen auf CIO.de

Zur Startseite