Projektmanagement


Excel statt Speziallösung

Software-Chaos beim Projektmanagement

05. April 2011
Von Kolja Kröger
Im Projektmanagement verwenden Firmen oft Excel. Viele arbeiten laut Experton-Studie parallel mit mehreren Programmen. Die Folge: mehr Kosten, weniger Qualität.
Experton-Analyst Axel Oppermann ist überrascht, wie viele Firmen im Projektmanagement noch mit Excel arbeiten.
Experton-Analyst Axel Oppermann ist überrascht, wie viele Firmen im Projektmanagement noch mit Excel arbeiten.
Foto: Experton Group AG

Ein wenig überrascht hat es den Experton-Analysten Axel Oppermann schon, dass beim ProjektmanagementProjektmanagement fast die Hälfte der mit einer Software arbeitenden Unternehmen immer noch MicrosoftMicrosoft Excel verwenden. 150 Unternehmen hat die Experton Group aus Ismaning bei München kürzlich zu dem Thema befragt. 63 Prozent davon nutzten eine Projektmanagement-Software (PMS), und von ihnen setzen 42 Prozent die Tabellenkalkulation von Microsoft als Low-End-Lösung ein. Alles zu Microsoft auf CIO.de Alles zu Projektmanagement auf CIO.de

"Es gibt keine Projektmanagement-Kultur in den Unternehmen", urteilt Oppermann. Da planen die Marketing-Leute ihre Kampagnen in Excel und schicken die Listen durch die ganze Firma, während IT und Forschung sich auf einer umfassenden Projektmanagement-Software als Insellösung sonnen.

Mit einer Portallösung bis zu 20 Prozent sparen

In dieser Kraut- und Rüben-Situation kommt neben Excel vor allem Microsoft Project zum Einsatz (54 Prozent), andere Office-Tools wurden in vier Prozent der Fälle genannt. 27 Prozent gaben "Sonstige" an und sieben Prozent haben sich - in der Regel teure - Eigenentwicklungen zusammengeschustert, beziehungsweise maßgeschneidert.

Mehrere Lösungen nebeneinander stoßen allerdings irgendwann an ihre Grenzen. "Das geht einfach nicht mehr, wenn verschiedene Ressourcen eingebunden werden müssen", so Oppermann - eine externe Agentur, mehrere Standorte der eigenen Firma oder verschiedene Abteilungen im Haus. Er schlägt vor: "Durch eine Integration, zum Beispiel in einer Portallösung wie SharepointSharepoint, können Unternehmen 15 bis 20 Prozent Projektkosten sparen." Alles zu Sharepoint auf CIO.de