SAP-Co-Chef McDermott gibt Auskunft

Software-Umsatz mit Hana bisher rund 1,2 Milliarden Euro

21. Mai 2014
Europas größter Softwarekonzern SAP hat mit seiner schnellen Datenbank Hana bislang insgesamt rund 1,2 Milliarden Euro Umsatz erzielt. Das sagte Co-Chef Bill McDermott auf der Hauptversammlung am Mittwoch in Mannheim.

Ein Sprecher ergänzte auf Anfrage, die Zahl beinhalte auch das abgelaufene erste Quartal. SAPSAP hatte Hana im Juni 2011 auf den Markt gebracht. Die Datenbank ist einer der Hoffnungsträger im Konzern, sie soll unter anderem als Arbeitspferd im Hintergrund vieler anderer Anwendungen der Softwareschmiede werkeln und diese beschleunigen. Alles zu SAP auf CIO.de

Erlöse von Hana werden in den Quartalsberichten nicht mehr einzeln ausgewiesen. Für das Jahr 2013 hatte SAP die Umsätze mit Hana auf 664 Millionen Euro beziffert, währungssbereinigt war das demnach ein Wachstum von 69 Prozent zum Vorjahr. Weltweit setzen über 3.200 Kunden die Technologie ein. (dpa/tö)

Links zum Artikel

Thema: SAP

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite