Android-Tablet

Sony stellt Tablet-Flaggschiff Xperia Tablet Z vor

27. Februar 2013
Redakteur bei PC-Welt
Quadcore-CPU, 10 Zoll, Android 4.1 - auf dem Mobile World Congress in Barcelona stellt Sony sein neues Tablet-Flaggschiff vor: das Xperia Tablet Z.
Das Sony Xperia Tablet Z.
Das Sony Xperia Tablet Z.
Foto: Sony

Auf dem 10,1 Zoll großen Display des Xperia Tablet Z sollen Bilder und Videos in maximal 1.920 x 1.200 Pixeln dargestellt werden. Mit der Mobile Bravia Engine 2 hat Sony die hauseigene TV-Technologie auf das Xperia Tablet Z übertragen und verspricht sich dadurch besonders klare Bilder.

Stamina-Modus soll Akku schonen

Der 1,5 GHz-Quad-Core-Prozessor (Snapdragon S4 pro) sitzt neben 2 GB Arbeitsspeicher. Um den Akku zu schonen verfügt das Xperia Tablet Z über einen Stamina-Modus. Der soll die Standby-Zeit verlängern, indem er Apps, die viel Strom ziehen, bei ausgeschaltetem Display automatisch beendet und sofort wieder startet, sobald der Bildschirm aktiviert wird. Sony spendiert dem Tablet Z außerdem LTE. Wahlweise wird man es aber auch als WLAN-Variante ohne LTE kaufen können.

Trotz des 6,9 mm schlanken Designs und weniger als 500 Gramm Gewicht soll das Android-Tablet sehr robust sein: Das Xperia Tablet Z weise mit IP55/IP57 eine der höchsten Zertifizierungen gegen Staub und Wasser auf, sagt Sony.

Xperia Tablet Z: Viele Sony-Technologien integriert

Mit den „One-touch“-Funktionen können Sie Musik, Fotos und Videos, die auf dem Tablet gespeichert sind, auf einer Reihe von NFC-kompatiblen Geräten – etwa auf Lautsprechern – direkt abspielen. Dank NFC reicht eine einzige Berührung, um die gewünschten Daten mit Freunden zu teilen und auszutauschen. Auch als Infrarot-Universalfernbedienung ist das Xperia-Tablet somit denkbar. Im Xperia Tablet Z steckt neben der TV-Eninge noch weitere Sony-Technik: Der CMOS-Sensor Exmor R wird das erste Mal in einem Xperia-Tablet verwendet. Er verspricht eine Szenenautomatik für optimale Fotos, die bei starker Hintergrundbeleuchtung und schlechten Lichtverhältnissen gute Ergebnisse liefern soll. S-Force Front-Surround 3D Audiosystem hingegen soll ein raumfüllendes Klangerlebnis liefern, verspricht Sony.

Das Xperia-Tablet hat Zugriff auf das von der Playstation her bekannte Sony Entertainment Network. Sonys Walkman-App, Album-App und Filme-App sind vorinstalliert. Die Walkman-App gestattet Zugriff auf alle heruntergeladenen Musiktitel sowie eine Auswahl von 18 Millionen Songs von Music Unlimited und verfügt über eine Facebook-Integration. Über die Filme-App stehen über 100.000 Filme und TV-Serien von Video Unlimited zur Verfügung. Die Album-App will schnellen Zugang auch zu den Fotos der Facebook-Freunde bieten sowie eine ortsbezogene Bildersuche. Im „Gast-Modus“ können Sie mehrere Profile für Freunde oder die Familie auf dem Tablet anlegen.

Als Betriebssystem läuft auf dem Sony-Tablet Z AndroidAndroid 4.1 (Jelly Bean). Ein Upgrade auf 4.2 wird nach dem Launch verfügbar sein, verspricht Sony. Alles zu Android auf CIO.de

Das Xperia Tablet Z soll im Laufe des zweiten Quartals 2013 in den Farben Schwarz und Weiß für 639 Euro (mit LTE), 499 Euro (nur mit WLANWLAN und 16GB Speicher) und 549 Euro (nur mit WLAN und 32 GB) erhältlich sein. (PC-Welt) Alles zu WLAN auf CIO.de

Links zum Artikel

Themen: Android und WLAN

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus