Top 10 - Knut Deimer, Flughafen Berlin

Start auf der grünen Wiese

26. November 2009
Knut Deimer plant die IuK-Infrastruktur des neuen Hauptstadt-Airports Berlin Brandenburg International BBI.

Das dürfte auf der Wunschliste so mancher CIOs ganz oben stehen: die Planung und Umsetzung einer IT-Infrastruktur "auf der grünen Wiese". Knut Deimer, CIO der Berliner Flughäfen, hat dieses Glück, seit beschlossen wurde, den Flughafen Schönefeld zum neuen Hauptstadt-Airport auszubauen. Das Aus für Tempelhof war bereits 2008 besiegelt, Tegel wird dieses Schicksal im Jahr 2011 ereilen. Inzwischen hat Deimer die Anforderungen gesammelt und aufbereitet, um mit den Ausschreibungen etwa für Netze, Rechenzentrum und TK-Anlagen beginnen zu können. Auch zentrale Flughafentechnik, allen voran die Verkehrssteuerung und Leitsysteme sowie Zugangskontrollen, Video- und Zaunüberwachung, werden neu beschafft.

Doch ganz ohne Bestandssysteme kommt auch dieses Projekt nicht aus. So werden zum Beispiel die in den Verwaltungsbereichen eingesetzten SAP- und Microsoft-Welten für das neue Unternehmen adaptiert - hier erwartet Deimer allerdings keinen besonders hohen Aufwand.

Die eigentlichen Herausforderungen ergaben sich an anderer Stelle. Zum einen muss der diplomierte Mathematiker und Informatiker das Projekt weitgehend mit vorhandenen Mitarbeitern bestreiten, ohne den laufenden IuK-Betrieb zu gefährden. Problematischer war jedoch ferner, dass die Abstimmung, Konkretisierung und Konsolidierung der Anforderungen aus den einzelnen Fachbereichen teilweise konkurrierten und im Widerspruch zu den finanziellen Rahmenbedingungen standen.

Schließlich waren noch Fingerspitzengefühl und "wahrsagerische Fähigkeiten" gefragt, wenn Fachabteilungen ihre Vorstellungen noch nicht formuliert hatten, die Planungsabteilung aber schon mit Konzepten loslegen wollte. Allerdings halfen solche Prognosen dem IT-Manager auch dabei, die Standards durchzusetzen, die er benötigt, um in drei Jahren eine moderne Infrastruktur des Flughafens wirtschaftlich betreiben zu können.

Knut Deimer, Berliner Flughäfen

Position: CIO/Leiter IuK.

Branche: Verkehr (1500 Mitarbeiter)

Ein CIO muss… die IT als unterstützende und beratende Instanz etablieren, die im Unternehmen allseits akzeptiert und anerkannt ist.

Er liest gerade … Alan Weisman: "Die Welt ohne uns".

Er ärgert sich … über die viele Zeit, die man häufig durch unternehmensinterne und überflüssige Querelen vergeudet.

Ein Leben ohne Blackberry … ist für mich wünschens- und erstrebenswert, im Moment aber leider nicht realisierbar.

Wichtigstes Projekt: Planung der IuK-Infrastruktur für den neuen Flughafen Berlin Brandenburg International BBI.

Beschreibung: Aufbau einer weitestgehend neuen Systemlandschaft von der Anforderungsaufnahme über die Planung und Standardisierung bis zur Ausschreibung.

Herausforderungen: Konsolidierung der zum Teil konkurrierenden Anforderungen.

Zeitrahmen: zirka zwei Jahre.

Projektmitarbeiter: zwölf interne (102 unterstellte Mitarbeiter).

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite