Microsoft-Aktionäre

Steve Ballmer überholt Bill Gates

05. Mai 2014
Microsoft-Mitgründer Bill Gates ist nicht länger der größte Einzelaktionär des weltgrößten Software-Herstellers.

Nachdem Gates am Mittwoch Aktien im Wert von annähernd 186 Millionen Dollar (134 Mio Euro) verkauft hatte, besitzt nun sein langjähriger Weggefährte und vormalige Konzernchef Steve Ballmer einen höheren
Anteil am Unternehmen.

Der Wachwechsel geht aus einer am Freitag veröffentlichten Börsenmitteilung hervor. Danach hat Gates 4,6 Millionen Aktien verkauft. Er kommt nun noch auf gut 330 Millionen Anteilsscheine, während Ballmer mehr als 333 Millionen hält. Die beiden besitzen damit jeweils rund 4 Prozent an MicrosoftMicrosoft. Alles zu Microsoft auf CIO.de

Ballmer war im Februar nach 14 Jahren von der Konzernspitze zurückgetreten. Gates hörte gleichzeitig als Vorsitzender des Verwaltungsrats auf. Er widmet sich schon seit langem vor allem dem Kampf gegen Krankheiten und für Bildung. Dazu hat er zusammen mit seiner Frau die Bill & Melinda Gates Foundation ins Leben gerufen, in die ein großer Teil seines Vermögens geflossen ist. (dpa/rs)

Links zum Artikel

Thema: Microsoft

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus