Apple-Entwicklungen

Steve Jobs wollte iCar entwickeln

25. Mai 2012
Von Michael Söldner
Steve Jobs soll nicht nur an einem Fernseher gearbeitet, sondern sogar über ein Auto von Apple nachgedacht haben.
Steve Jobs wollte ein iCar entwickeln.
Steve Jobs wollte ein iCar entwickeln.

Ein Mitglied des Apple-Boards hat enthüllt, dass der kürzlich verstorbene Apple-Chef Steve Jobs von der Entwicklung eines eigenen Autos geträumt hätte. Mickey Drexler äußerte sich auf der Fast Company Conference über den aktuellen Zustand der US-amerikanischen Autoindustrie. Steve Jobs hätte in Anbetracht der in der Branche vorherrschenden Design-Stagnation über ein iCar nachgedacht, die Entwicklung sei jedoch nie vorangeschritten.

Drexler ist sich jedoch sicher, dass ein Apple-Auto schnell 50 Prozent Marktanteil ergattert hätte. Außerdem bestätigte der Vorstand der Modemarke J. Crew, dass AppleApple sich stärker im Wohnzimmer der Käufer ausbreiten möchte. Dabei könnte es sich um einen erneuten Hinweis auf ein Fernsehgerät des Herstellers handeln. Alles zu Apple auf CIO.de

Den Posten des neuen Apple-Vorstands Tim Cook würde Drexler jedoch nicht gern übernehmen. Seit dem Tod von Steve Jobs lastet ein erheblicher Druck auf Cook, der nun dafür zuständig ist, Apple dauerhaft profitabel zu halten.

Da es nie zu einem konkreten Design-Entwurf für ein Apple-Auto gekommen ist, werden wir wohl auch leider nicht erfahren, welche Ideen Steve Jobs in das iCar hätte einbringen wollen. Es wäre jedoch durchaus denkbar, dass die Kultfirma Apple auch im Bereich der Fahrzeuge einen guten Einstand gefeiert hätte. (PC Welt)