Projekte


Lagerverwaltung

Stihl exportiert Logistiksoftware nach Paris

Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Der Motorsägenhersteller hat neue Lagerstandorte in Frankreich eröffnet. Das Warehouse Management brachte der Anwender aus der schwäbischen Heimat mit.
Stihl vertreibt seine Geräteprodukte auch in Frankreich mit wachsendem Erfolg.
Stihl vertreibt seine Geräteprodukte auch in Frankreich mit wachsendem Erfolg.
Foto: ANDREAS STIHL AG & Co. KG

Die Stihl-GruppeStihl-Gruppe ist offensichtlich zufrieden mit ihrer Lagerverwaltungssoftware. Der beste Beweis dafür: Der Gerätehersteller griff bei einem Expansionsprojekt auf eben jene Lösung zurück, die er auch in seiner Dieburger Vertriebszentrale nutzt. Das System SuPCIS-L8 des Stuttgarter Systemhauses S&P ist im Februar auch im neuen Logistikzentrum in Quincy-Voisins in Betrieb genommen worden. Top-500-Firmenprofil für Andreas Stihl AG & Co. KG

Rund 23.000 Quadratmeter Lagerfläche stehen jetzt im Großraum Paris für die Distribution von Motorsägen und anderen Geräten bereit. Im vergangenen Jahr war das Warehouse Management System bereits an zwei bestehenden Standorten in Frankreich eingeführt worden.

Multi-Order-Picking mit mobilen Terminals

"Mit S&P haben wir einen verlässlichen Partner gefunden, der durch erfolgreiche Zusammenarbeit seine Kompetenz bei der Implementierung eines Lagerverwaltungssystems schon mehrfach bewiesen hat", sagt IT-Leiter Thierry Gernath. "Die flexible und zuverlässige Logistiksoftware der S&P Computersysteme erfüllt alle unsere Anforderungen für eine effiziente und zukunftsfähige Lagerhaltung."

An den beiden ersten französischen Lagerstandorten wurden Prozessoptimierungen eingeführt, die nun auch am Neubaustandort implementiert sind. Umgestellt wurde beispielsweise auf Multi-Order-Picking mit mobilen Terminals, was unnütze Wege spart. Eine Hochverfügbarkeitsarchitektur schützt den Betrieb vor den Folgen von Serverproblemen, ein Versandsorter sortiert Packstücke nach Versandrelationen.

Grafische Behälteranzeige und mobile Drucker

Am ergonomischen Wareneingang gibt es eine benutzerfreundliche grafische Behälteranzeige. Mobile Drucker ermöglichen die Warenauszeichnung und Paketetikettierung während der Kommissionierung - das spart Platz und Verpackungsmaterial.

Die in Waiblingen bei Stuttgart ansässige Stihl-Gruppe erzielte 2013 mit 13.844 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 2,81 Milliarden Euro.

Andreas Stihl AG | Lagerverwaltung
Branche: IndustrieIndustrie
Zeitrahmen: Go-Live im Februar 2015
Produkt: SuPCIS-L8
Dienstleister: S&P Computersysteme GmbH
Einsatzort: Quincy-Voisins, Torcy
Internet: www.stihl.de Top-Firmen der Branche Industrie