Tests erfolgreich beendet

Stihl startet Projekt mit SAP HANA

12. Dezember 2013
Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Der Weg in SAP HANA ist bei Stihl frei. Leistungstests waren überaus erfolgreich.
Motorsägenhersteller Stihl setzt auf Beschleunigung - und auf SAP HANA.
Motorsägenhersteller Stihl setzt auf Beschleunigung - und auf SAP HANA.
Foto: ANDREAS STIHL AG & Co. KG, Waiblingen

Der Motorsägenhersteller Andreas Stihl AG & Co. KG führt SAPSAP HANA ein. Noch im Dezember soll das Projekt live gehen. Zuvor waren gründliche Vorarbeiten erfolgt. Gemeinsam mit dem Dienstleister Camelot ITLab prüfte Stihl die möglichen Performanzvorteile – und das mit Erfolg. Demnach laufen Datenanalysen mit SAP BW beim Anwender bis zu 30mal schneller, wenn HANA mitgenutzt wird. Alles zu SAP auf CIO.de

Berichte, die mit dem alten System weit mehr als eine Minute in Anspruch nahmen, wurden mit der Hochleistungstechnologie aus Walldorf innerhalb von zwei Sekunden ausgeführt. „Der Proof of Concept überzeugte uns von den großen Vorteilen, die SAP HANA für die Analyse nicht-aggregierter Massendaten bietet", sagt Josef Knittelfelder, der die Stihl-IT leitet.

Alle Daten in Hauptspeicher der SAP HANA-Datenbank

Der Proof of Concept sollte die mit dem Einsatz von SAP HANA zu erwartenden Performanzgewinne quantifizierbar machen und auf die konkrete Situation bei Stihl übertragen. Dazu wurde eine Systemkopie des beim Anwender genutzten SAP BW-Systems erstellt und sämtliche Daten in den Hauptspeicher der SAP HANA-Datenbank abgelegt.

Diverse Datenbank- und Anwendungstests zeigten eine merkliche Beschleunigung auch beim Weiterverbuchen von Daten sowie bei der Ausführung von Prozessketten und selektiven Löschoperationen. Für eine HANA-Einführung spricht außerdem die größere Flexibilität bei der Veränderung von Merkmalselektionen. Prozesse zur Erstellung von Indizes und zur Anlage von Aggregaten werden überflüssig, das Einplanen von Statistikläufen entfällt.

SAP HANA bei Stihl

Branche: Industrie
Zeitrahmen: Go-Live im Dezember 2013
Produkt: SAP HANA
Dienstleister: Camelot ITLab
Einsatzort: deutschlandweit
Internet: www.stihl.de