Speicher in der Cloud

Storage as a Service im Test

12. Dezember 2011
Storage-as-a-Service hält im Cloud Computing immer mehr Einzug. Die Experton Group hat 13 Angebote verglichen.

Der Markt für Cloud ComputingCloud Computing befindet sich in einem stetigen Wachstum, allen voran die Angebotssparten "Storage-as-a-Service" und "Online-Backup". Insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen werden diese Services immer attraktiver. Der Vorteil: Es müssen keine Investitionen getätigt und kein Know-how aufgebaut werden. Und darüber hinaus bezahlt der Kunde immer nur den benötigten Speicherplatz. Alles zu Cloud Computing auf CIO.de

Zurückhaltung wegen Datenschutz und Sicherheitsbedenken

Während es in den USA bereits üblich ist, dass Teile des Speicherbedarfs aus der Cloud bezogen werden, steht der Markt in Europa noch ganz am Anfang dieser Entwicklung - insbesondere in Deutschland. Das hat mehrere Gründe. Neben Datenschutz- und Security-Bedenken ist es vor allem die Tatsache, dass es noch relativ wenige deutsche Anbieter beziehungsweise deutschsprachige Angebote gibt. Dennoch geht die Experton Group fest davon aus, dass diese Art von Cloud-Services sich auch hierzulande nachhaltig verbreiten wird.

Preisverfall im Storage-Markt nutzt den Kunden

"Die Vorteile auf der Kosten- und Flexibilitätsseite sind enorm. Daten, auf die nicht permanent zugegriffen wird, in die Cloud zu verlagern, ist eine interessante Alternative", konstatiert Steve Janata, Senior Advisor der Experton Group. Der Preisverfall für Storage, so der Experte, sei rasant und werde von den Storage-as-a-Service-Anbietern an die Kunden weitergegeben. "So lohnt sich eine eigene Anschaffung nur in seltenen Fällen", ergänzt Janata.

Nach Ansicht der Marktforscher wird sich diese Erkenntnis schnell in kleinen und mittelständischen Unternehmen durchsetzen. So erwartet die Experton Group, dass sich dieser Markt rasant von knapp 26 Millionen Euro in 2011 auf rund 169 Millionen Euro im Jahr 2016 entwickeln wird. "Diese Prognose zeigt, dass Storage-as-a-Service zu den wichtigsten Anwendungsszenarien im Infrastrukturumfeld gehört", so Carlo Velten, Senior Advisor bei der Experton Group (Mehr Informationen zum Thema Storage-as-a-Service finden Sie auch im Experton Cloud Blog http://experton-group.blogspot.com/)

Der Storage as a Service-Markt im Überblick

Daher hat die Experton Group den Markt für Storage-as- a-Service-Angebote genauer analysiert. Das Augenmerk der Analyse richtet sich hauptsächlich auf Storage-as-a-Service-Produkte mit einfachen Speicher- und Backup-Diensten für die direkte Nutzung durch Kleinunternehmen. Wesentlich ist, dass die Services vor allem in Deutschland nutzbar sind, und sich die Rechenzentren des Anbieters in Deutschland oder zumindest im Bereich der Europäischen Union befinden. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Möglichkeit, den Service in Euro als Währung abzurechnen. Im Rahmen der Analyse, die Bestandteil eines größeren Cloud-Anbietervergleiches ist ("Cloud Vendor Benchmark 2011"), werden diese sowie weitere Aspekte wie Usability, Transparenz des Angebotes sowie Sicherheit gegenübergestellt.

Lesen Sie auf den folgenden Seiten mehr über die Vor- und Nachteile der 13 getesteten Storage-as-a-Service-Produkte.

Zur Startseite