Retail IT


Freitag Lab verbessert E-Commerce-Lösung

Straffere Prozesse für mehr Bestellungen

16. April 2008
Von Alexander Galdy
Der Schweizer Taschenhersteller Freitag Lab hat in seine E-Commerce-Lösung investiert und Erfolg damit gehabt. Durch straffere Prozesse werden in derselben Zeit 30 Prozent mehr Bestellungen abgewickelt wie zuvor. Außerdem wurden 70 Prozent weniger Rücksendungen verzeichnet, da die Kunden die Produkte genauer unter die Lupe nehmen können.

Die neue Product Information Management-basierte Lösung kommt von Hybris. Der neue Webshop von Freitag nutzt E-Commerce 2.0-Funktionen. Freitag Lab regelt nun ihren gesamten Internetauftritt über das integrierte Hybris-Content Management System. Hierzu zählen die Organisation der Produktdaten und die automatische Integration verschiedener E-Commerce-Prozesse.

Hybris entwickelte unter anderem einen individuellen Foto-Prozess, mit dem sich Zehntausende von Taschen schnell und einfach als 360-Grad-Ansicht fotografieren, speichern und im Online-Shop darstellen lassen. Gemeinsam haben beide Unternehmen reale Kundenbeobachtungen und Analysen des Einkaufsverhaltens in das Konzept des neuen Online-Auftritts eingebunden. Kunden können sich jetzt beispielsweise auch über die Anzahl der Interessenten für die Unikate informieren.