Die Videos der Woche

Streitgespräch: Die Vor- und Nachteile von MyWallet

30. Mai 2014

Der Video-Wizard hat alle Bewegtbildinhalte der IDG Business Media GmbH unter seiner Fuchtel. Er befüllt die Redaktionssysteme, filmt, schneidet und sieht zu, dass in den Videogalerien stets spannende Themen zu finden sind. Wer will, kann ihn auch im Web 2.0 antreffen, unter anderem bei Facebook und Twitter.

Diesmal treten die digitalen Brieftaschen von Apple und der Telekom gegeneinander an. Außerdem testen wir die teuerste Version des Lenovo Thinkpad X1 Carbon und das Highend-Smartphone Huawei Ascend P7. Zudem sehen Sie, warum Unternehmen Facebook den Rücken kehren und Casio zeigt seine Folterkammer für G-Shock-Uhren. Schließlich gibt Wulf Bolte Tipps zur Sicherheit von Apps.

IT-Battle: iBeacon vs. MyWallet
Mit MyWallet prescht die Telekom als einer der großen Player in Deutschland in Sachen digitales Bezahlen auf NFC-Basis voran. AppleApple hält mit iBeacon dagegen. Die Redakteure Christian Vilsbeck und Jürgen Hill analysieren im Streitgespräch Vor- und Nachteile der digitalen Telekom-Brieftasche MyWallet. Alles zu Apple auf CIO.de

Wie kann man prüfen, ob eine App unsicher ist?

Herauszufinden, ob eine Smartphone-App ein Sicherheitsrisiko darstellt, ist mitunter sehr komplex. Zuviele Berechtigungen, Drittapplikationen, die Compliance-Regeln gefährden können, und das Verhalten der App im System selbst machen es der Unternehmens-IT schwer. Im Zweifel empfiehlt sich der Einsatz eines Softwaretesters.

Unternehmen wandern von Facebook ab

Werbung auf FacebookFacebook hat sich für Unternehmen als nicht lukrativ herausgestellt und teilweise wandern sie von dem sozialen Netzwerk wieder ab. Zach Miners vom IDG News Service analysiert die Hintergründe. Alles zu Facebook auf CIO.de

Folterkammer für G-Shock-Uhren von Casio

Der japanische Uhrenhersteller unterzieht die G-Shock-Modelle extremen Härtetests. Schliesslich sollen sie mit ihrem Besitzer durch dick und dünn gehen.

Huawei Ascend P7 im Test

Das Huawei Ascend P7 hat einiges zu bieten: Elegantes Glasgehäuse, Full-HD-Bildschirm, AndroidAndroid 4.4 und LTE-Unterstützung bekommt man für gerade mal 419 Euro. Obendrauf gibt´s einen Vierkern-Prozessor und eine 13-Megapixel-Kamera. Der Speicher lässt sich per Micro-SD-Karte aufstocken. Alles zu Android auf CIO.de

Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test

Darf´s auch etwas mehr sein? Für die teuerste Version des Lenovo Thinkpad X1 Carbon muss man 2160 Euro berappen. Dafür kann sich die Austattung sehen lassen. Extrem stabiles Gehäuse, hochauflösendes Display und eine schnelle CPU halten gehobenen Ansprüchen stand. Ob das den hohen Preis rechtfertigt, sehen Sie hier.

Links zum Artikel

Themen: Android, Apple und Facebook

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus