Unmut über Netzwerk-Performance

Suboptimierte Netzwerklösungen

08. September 2008
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Unternehmen beurteilen die Rolle von Netzwerken als kritisch für ihre Geschäftsprozesse. Mit der eigenen Lösung ist die Mehrheit allerdings unzufrieden. Aufträge für eine WAN-Optimierung gehen häufig an Externe.

Die meisten Unternehmen sind mit ihren Netzwerk-Optimierungslösungen so unzufrieden, dass sie bereit wären, für eine bessere Qualität mehr Geld auszugeben. Zwischen 65 und 80 Prozent der Befragten gaben das bei einer aktuellen Umfrage des Beratungshauses Ovum an.

Der Unmut ist groß. Weniger als die Hälfte der Teilnehmer stellte ihrer Netzwerk-Optimierungslösung das Prädikat "gut" aus. Schlechte Noten für ein wichtiges Thema: 78 Prozent der Befragten gaben an, dass ein Qualitätsverlust der Netzwerkapplikationen schwerwiegende Auswirkungen auf ihre Geschäftsprozesse hätte.

In den vergangenen zehn Jahren haben die Netzwerkexperten eine Migration von Technologien wie ATM (Asynchronous Transfer Mode) hin zu Ethernet-basierten Technologien und IP-basierenden VPNs (Virtual Private Networks) beobachtet. In Europa ist diese Migration bereits weiter fortgeschritten als in Nordamerika. Die Analysten rechnen allerdings damit, dass der Anteil älter Technologien wie ATM in den kommenden zwei bis drei Jahren auch in den USA deutlich schrumpfen wird.

Den höchsten Anteil am VPN-Traffic haben Browser-Applikationen.
Den höchsten Anteil am VPN-Traffic haben Browser-Applikationen.

Am häufigsten nutzen Unternehmen ihre VPNs für Browser- und E-Mail-Applikationen. An dritter Stelle liegen Business-Software-Applikationen, beispielsweise SAPSAP und OracleOracle. Alles zu Oracle auf CIO.de Alles zu SAP auf CIO.de