Steve Bennett muss gehen

Symantec entlässt Chef

23. März 2014
Der IT-Sicherheitsspezialist Symantec hat seinen Chef Steve Bennett entlassen. Konkrete Gründe wurden nicht genannt. Zugleich hieß es, die Entscheidung sei nicht durch ein bestimmtes Ereignis oder Unregelmäßigkeiten ausgelöst worden.

Die Suche nach einem Nachfolger solle umgehend beginnen, teilte die kalifornische Firma mit. Kommissarisch solle Verwaltungsratsmitglied Michael Brown die FührungFührung übernehmen. Die Aktie fiel Nachbörslich um rund zehn Prozent. Symantec ist vor allem für seine Norton-Antivirenprogramme bekannt. (dpa/rs) Alles zu Führung auf CIO.de

Links zum Artikel

Thema: Führung

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus