Partnerschaft

T-Venture beteiligt sich an BPM-Spezialisten

25. Februar 2010
Nach dem Einstieg der Bayerischen Beteiligungsgesellschaft (BayBG) und der KfW-Bankengruppe hat Jcom1 einen weiteren bedeutenden Investor hinzugewonnen.

T-Venture, das Venture Capital Unternehmen der Deutschen Telekom, steigt beim BPM-Spezialisten Jcom1 AG ein. Mit der strategischen Partnerschaft soll die internationale Expansion des BPM-Spezialisten in Europa wie auch in Amerika und Asien vorangebracht werden. Jcom1 Anbieter von Software für subjektorientiertes Business-Process-Management (S-BPM), laut Anbieter eine Weiterentwicklung der bisherigen BPM-Technik. Nach dem Einstieg der Bayerischen Beteiligungsgesellschaft (BayBG) und der KfW-Bankengruppe hat Jcom1 mit T-Venture einen weiteren bedeutenden Investor hinzugewonnen. Über Höhe und Umfang der Investitionen wurde Stillschweigen vereinbart.

"Das Marktpotential für Geschäftsprozesslösungen wie S-BPM ist laut Expertenmeinung enorm. Daher war für T-Venture jetzt der richtige Zeitpunkt, um sich an Jcom1 zu beteiligen", erklärt Hansjörg Baur, Investment Director bei T-Venture.

Bei S-BPM soll es sich um einen Paradigmenwechsel im Geschäftsprozess-Management. Denn hier steht, im Gegensatz zu den herkömmlichen Ansätzen, der einzelne Mitarbeiter ("Subjekt - der Handelnde") im Mittelpunkt der Betrachtung. Dieses subjektorientierte Business-Process-Management stellt den Kommunikationsfluss der Mitarbeiter in den Mittelpunkt statt wie beim klassischen BPM einen zentralen Kontrollfluss starr vorzugeben.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus