Neuer Tablet-Mac

Tablet-Gerücht: iWork mit Multitouch

21. Januar 2010
Von Redaktion Macwelt
Der Tablet-PC von Apple soll keinesfalls nur Filme oder Text wiedergeben können. Apple soll angeblich an komplexen Fingerbewegungen zur Eingabe und Steuerung arbeiten.

Die Gerüchte um ein mögliches Apple-Tablet spitzen sich immer weiter zu. Electronista beruft sich auf einen ehemaligen Apple-Designer, wonach AppleApple in den vergangenen zwei Jahren an einer Multi-Touch-Version von iWork gearbeitet haben soll. Die Quelle legt sich aber nicht fest, ob diese Entwicklung gezielt einen Tablet-PC mit Touchscreen oder aber generell für alle Macs mit Multi-Touch Trackpad als Ziel setzte. Den Aussagen einer Reihe von ehemaligen Entwicklern zufolge interpretiert Apple ziemlich aufwendige Bewegungsfolgen mit drei Fingern. Alles zu Apple auf CIO.de

Die Anpassung von Apples Büropaket iWork und die Komplexität der Fingerbewegungen lassen darauf schließen, dass ein Apple-Tablet keineswegs nur ein Anzeigegerät für elektronische Bücher oder zur Medienwiedergabe ausgelegt sein wird. Apple wird die Entwicklung aber auf jeden Fall brauchen, um mit der von Analysten erwarteten Flut von Tablet-PCs auf Basis von Windows oder AndroidAndroid mithalten zu können. Alles zu Android auf CIO.de

Quelle: macwelt.de

Links zum Artikel

Themen: Android und Apple

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite