Britisches Mobilfunkunternehmen

Telekom und Orange sprechen über Verkauf von EE

17. Oktober 2014
Die Deutsche Telekom und der französische Telekomkonzern Orange sprechen Insidern zufolge wieder über den Verkauf ihres gemeinsamen britischen Mobilfunkunternehmens Everything Everywhere.

Das Joint Venture könne dabei mit 15 Milliarden Euro bewertet werden, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Am wahrscheinlichsten sei ein Börsengang, daneben seien aber auch ein Verkauf an einen Finanzinvestor oder einen anderen Mobilfunker denkbar. Everything Everywhere ist nach Kundenverträgen Marktführer in Großbritannien mit mehr als 27 Millionen Anschlüssen. Über einen Börsengang wird immer wieder spekuliert. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite